Alles klar, Amerika?

By Tamedia

Listen to a podcast, please open Podcast Republic app. Available on Google Play Store.


Category: Politics

Open in Apple Podcasts


Open RSS feed


Open Website


Rate for this podcast

Subscribers: 32
Reviews: 0

Description

Der Tamedia-Podcast zu Politik und Alltag in den USA.

Episode Date
Bidens Probleme: Der internationale Gegenwind
00:17:09

Joe Biden ist kürzlich vor der UNO-Vollversammlung aufgetreten, traditionell eine Rede, in der sich der US-Präsident an die ganze Welt richtet. Bei den Vereinten Nationen ist man zwar dankbar, dass Donald Trump, der von der Weltorganisation gar nichts hielt, nicht mehr Präsident ist. Trotzdem wurde auch sein Nachfolger eher kühl empfangen.

Umso nachdrücklicher betonte Biden, wie wichtig den USA ihre Partner seien. Er habe «dem Wiederaufbau und der Wiederbelebung unserer Allianzen Priorität eingeräumt», sagte der US-Präsident in New York. Die Bündnisse seien «für Amerikas dauerhafte Sicherheit und Wohlstand unerlässlich und zentral».

Gleichzeitig ist bekannt, dass die USA im Alleingang entschieden haben, aus Afghanistan abzuziehen. Und vor einigen Tagen haben sie mit der Ankündigung überrascht, Atom-U-Boote an Australien zu liefern. Frankreich, das bereits einen Liefervertrag hatte, wurde ausgebootet. Wie ernst ist es also Joe Biden, wenn er vor der UNO die Zusammenarbeit mit den Alliierten beschwört? Ist er überhaupt auf die traditionellen Verbündeten in Europa angewiesen, wenn es um China geht? Und was hat das alles mit der amerikanischen Innenpolitik zu tun?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?».
 

Sep 24, 2021
Werden die USA 9/11 je überwinden?
00:14:31
Die USA begehen in diesen Tagen den 20. Jahrestag der Anschläge des 11. September. Der islamistische Terror traf die Supermacht unvorbereitet – und er traf sie tief. Wie geht Amerika heute mit den Folgen von 9/11 um? Wie geht es den Menschen, die an jenem Tag als Rettungskräfte im Einsatz standen? Und wie sehr überschattet das chaotische Ende des Afghanistan-Einsatzes das Gedenken an die Anschläge? Darüber sprechen USA-Korrespondent Fabian Fellmann und Alan Cassidy in einer neuen Folge des Tamedia-Podcasts «Alles klar, Amerika?».
Sep 09, 2021
Droht Biden das Schicksal von Carter und Johnson?
00:18:16

Joe Biden hat nach dem Treffen mit den G-7-Regierungschefs seinen Entscheid zum Abzug der amerikanischen Truppen aus Afghanistan bis zum 31. August erneut bekräftigt. Er wollte diesen «endlosen Krieg», wie er sagt, schon längst beenden. Bereits 2009 noch als Senator und kurz vor seiner Einschwörung als Barack Obamas Vizepräsidenten hat er sich offenbar eine Meinung gebildet. Bei einem Besuch in Kabul verliess Biden sogar ein Abendessen mit dem damaligen Präsidenten Hamid Karzai vorzeitig. Biden irritierte, dass sich Karzai nicht für das US-Engagement bedankte und keinerlei eigene Fehler einräumte.  

Seither will Joe Biden den Krieg in Afghanistan beenden. Als Präsident hat er nun die Macht dazu. Auch die G-7-Staats- und Regierungschefs konnten ihn nicht dazu bewegen, die Frist für die Evakuierung ein paar Tage oder Wochen zu verlängern. Doch Biden zahlt einen Preis für seine unnachgiebige Haltung: Die Bilder vom Kabuler Flughafen können ihm nicht gefallen.

Noch ist unklar, wie sich das Debakel in Afghanistan auf die amerikanische Innenpolitik und Bidens grosse Reformprojekte auswirkt. Jedenfalls wird er inzwischen nicht mehr mit dem grossen Franklin D. Roosevelt verglichen, sondern mit Jimmy Carter und seiner glücklosen Iran-Politik. Es wäre also nicht das erste Mal, dass ein innenpolitisches Projekt scheitert wegen einer aussenpolitischen Krise. Auch Lyndon Johnsons Engagement für die Bürgerrechte der Afroamrikaner war überschattet, damals vom Krieg in Vietnam.  

Was wird an Joe Biden hängen bleiben? Und können Donald Trump und die Seinen davon profitieren? Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?».      

Aug 25, 2021
Wird Afghanistan zum neuen Vietnam?
00:19:31

  Die US-Streitkräfte ziehen ab aus Afghanistan – bis Ende August wollen sie draussen sein. US-Präsident Joe Biden war zuversichtlich, dass die von den Amerikanern ausgebildeten afghanischen Streitkräfte die Taliban in Schach halten können. «300’000 bestens ausgebildete und ausgerüstete Regierungssoldaten stehen 75’000 Taliban gegenüber», sagte er vor einem Monat. 


Inzwischen erobern die selbst ernannten Gotteskrieger fast täglich eine neue Provinzhauptstadt. Dort droht eine Schreckensherrschaft wie vor 20 Jahren. Bereits in 30 bis 90 Tagen könnte die Hauptstadt Kabul fallen, heisst es angeblich aus US-Geheimdienstkreisen. Das ganze Drama erinnert frappant an den Abzug der USA aus Vietnam in den 1970er-Jahren.

War also alles vergebene Müh, was die US-Streitkräfte und ihre europäischen Verbündeten in den vergangenen 20 Jahren in Afghanistan aufgebaut haben? Gehen die Schulen für Mädchen zu? Kommt es wieder zu öffentlichen Steinigungen? Und was sagt der Abzug aus Afghanistan aus über die amerikanische Aussenpolitik?

Darüber unterhält Christof Münger, Ressortleiter International bei Tamedia, sich mit Martin Kilian, dem langjährigen Korrespondenten in den USA. 

Aug 11, 2021
Was bleibt vom Sturm auf das Capitol?
00:15:57

In den USA erscheinen in diesen Tagen die ersten von knapp zwei Dutzend neuen Büchern, die das chaotische Ende von Donald Trumps Präsidentschaft behandeln. Den Anfang macht das Buch des Enthüllungsjournalisten Michael Wolff, das in den US-Medien bereits breit debattiert wird.

Was ist von diesen Werken zu erwarten? Was lernen wir daraus Neues über Trump? Und was bedeutet all dies für die Aufarbeitung der Ereignisse vom 6. Januar? Darüber sprechen USA-Korrespondent Fabian Fellmann und Alan Cassidy in einer neuen Folge des Tamedia-Podcasts «Alles klar, Amerika?».

Jul 21, 2021
Ein Machtwechsel der anderen Art
00:17:48

Der Machtwechsel von Donald Trump zu Joe Biden lief turbulent. Harmonischer läuft es zwischen den US-Korrespondenten von Tamedia, die in der jüngsten Folge des Podcasts ihre Stabsübergabe machen.

Zurück am Rhein erzählt der langjährige US-Korrespondent Alan Cassidy, was ihm am Potomac in Washington D.C. besonders gefallen hat, was er in seiner mehrwöchigen Abschlussreise im Südwesten der USA gelernt hat und wie es ist, von trockenen 46 Grad in der Wüste Nevadas in die kühle Feuchte des Schweizer Sommers zu fliegen.

Sein Nachfolger Fabian Fellmann ist derweil auf Wohnungssuche in Washington und erfährt nun schmerzlich, wie stark die Mietpreise in der Hauptstadt der USA gestiegen sind. Sie ist eine der Städte, die in den vergangenen Jahren am schnellsten gentrifiziert wurde. Wie das mit der Gewaltwelle wegen der Crack-Epidemie in den 1990er Jahren und den sozialen Spannungen zwischen den Bevölkerungsgruppen zusammenhängt, diskutieren die beiden Korrespondenten in der jüngsten Ausgabe unseres Podcasts «Alles klar, Amerika?».

Jul 01, 2021
Biden will in Genf klare Kante zeigen
00:17:23

«Ich werde mich mit Herrn Putin treffen, um ihm mitzuteilen, was ich ihm mitteilen möchte.» Das sagte US-Präsident Joe Biden kurz nach seiner Landung in Grossbritannien auf dem Luftwaffenstützpunkt Mildenhall in Suffolk. Unterdessen hat er am G-7-Gipfel teilgenommen und der Nato und der EU die Aufwartung gemacht.   

Der Höhepunkt ist aber der Gipfel in Genf mit Wladimir Putin. Der US-Präsident folgt damit einer langen Tradition von Treffen amerikanischer Präsidenten mit sowjetischen und später russischen Staatschefs. Oft haben diese Treffen eine Entspannung gebracht und die Welt sicherer gemacht. Etwa der Genfer Gipfel von 1985, als Ronald Reagan und Michail Gorbatschow begannen, den Kalten Krieg zu beenden. Aber es gibt auch ein Gegenbeispiel: Nachdem sich John F. Kennedy und Nikita Chruschtschow 1961 getroffen hatten, verschärfte sich die Krise um das geteilte Berlin und brachte die Welt an den Rand eines Atomkriegs.

Besteht die Gefahr einer Eskalation auch in Genf, wenn sich Biden und Putin gegenübersitzen? Was müssen respektive können wir vom Genfer Gipfel erwarten? Oder will sich der US-Präsident einfach wieder mit den Europäern verbrüdern? Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?» von Tamedia.

Jun 15, 2021
Amerika streitet um seine Geschichte
00:18:01

US-Präsident Joe Biden hat die Amerikanerinnen und Amerikaner dazu aufgerufen, sich mit der rassistischen Geschichte ihres Landes auseinanderzusetzen: «Wir sollten das Gute, das Schlechte, alles kennen. Das ist es, was grosse Nationen tun. Sie kommen mit ihren dunklen Seiten zurecht. Und wir sind eine grosse Nation», sagte Biden in Tulsa im Bundesstaat Oklahoma. Der US-Präsident gedachte mit seiner Rede des Massakers am 1. Juni 1921. Damals hatte ein weisser Mob das Viertel Greenwood angegriffen und nach Schätzungen rund 300 Schwarze getötet. Die Häuser und Wohnungen von 10’000 Menschen wurden zerstört.  

Biden traf in Tulsa die letzten drei noch lebenden Zeitzeugen, die angeblich zwischen 101 und 107 Jahre alt sind. «Meine amerikanischen Mitbürger, das war kein Aufstand. Das war ein Massaker. Eines der schlimmsten in unserer Geschichte», betonte Biden. Der US-Präsident wies auf aktuelle Parallelen hin: den Aufmarsch Rechtsradikaler in Charlottesville 2017, den Sturm auf das Capitol und die Wahllügen Donald Trumps. 

Bidens Auftritt kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Amerikaner um ihre Geschichte streiten. Während sich der Präsident den unvorteilhaften Seiten der US-Geschichte stellt, wollen viele Republikaner und vor allem die Anhänger Donald Trumps nichts davon wissen. Gleichzeitig hat die Regierung Biden ihren Anfangsschwung eingebüsst. Der Präsident bekundet Mühe, seine ehrgeizigen Reformvorhaben durch den Kongress zu bringen. Und zu allem Übel steigt die Kriminalität in den USA markant an.  

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?»  

Jun 02, 2021
Joe Biden und der Konflikt im Nahen Osten
00:15:18

Der Nahostkonflikt stellt Joe Biden auf die Probe. Donald Trump hat Israel stets bedingungslos unterstützt. Der neue US-Präsident hat sich lange darum gedrückt, sich in der Nahostpolitik zu exponieren. Nun zwingt ihn der neuerliche Krieg zwischen Israel und Palästinensern im Gaza-Streifen dazu, Stellung zu beziehen. 

Er lässt zaghaft durchblicken, dass er zu Israel auf mehr Distanz geht als sein Vorgänger. Vor den Kulissen stärkte Biden dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu den Rücken, verwies auf das Selbstverteidigungsrecht Israels und unterliess es, nach einer baldigen Waffenruhe zu fordern.

In einem vertraulichen Telefongespräch mit Netanyahu wurde Biden laut Medienberichten aber deutlicher: Er könne die Israelkritiker in den eigenen Reihen nicht lange besänftigen. Was bedeutet Bidens Doppelspiel? Bewegt sich da gerade etwas Grundlegendes in Amerika, dem traditionellen Verbündeten Israels? Warum schlagen einige Demokraten plötzlich israelkritische Töne an, die vor kurzem undenkbar waren?

Darüber diskutieren Alan Cassidy und Fabian Fellmann in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?». 

May 19, 2021
Die Frau, die es mit Trump aufnimmt
00:21:08

Liz Cheney steht in der republikanischen Partei weit oben. Sie ist die Tochter von Ex-Vizepräsident Dick Cheney und vertritt den Staat Wyoming im Repräsentantenhaus. Dort ist sie die Nummer drei bei den Republikanern. Ihr Wort hat also ein gewisses Gewicht.

Nun hat sie direkt auf eine Mitteilung von Trump reagiert, der einmal mehr behauptete, die Präsidentschaftswahl von 2020 sei eine «grosse Lüge». Cheney schrieb umgehend auf Twitter: «Die Wahl 2020 wurde nicht gestohlen. Wer das behauptet, verbreitet DIE GROSSE LÜGE, kehrt dem Gesetz den Rücken und vergiftet unsere Demokratie.» 

Damit nimmt es die Abgeordnete mit einem mächtigen Gegner auf, obwohl der Facebook-Account des abgewählten Präsidenten gesperrt bleibt. Offenbar sind die Republikaner immer noch tief gespalten zwischen Trump-Anhängern und Trump-Gegnern.

Was ist los mit dieser Partei? Oder liegt das Problem tiefer, ist der gesamte amerikanischen Konservativismus in der Krise? Und wie war das eigentlich früher, bevor Donald Trump auftauchte?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcast «Alles klar, Amerika?»

May 05, 2021
100 Tage Biden: Das neue Normal
00:23:03

Joe Biden hat alle überrascht. Gleich drei grosse Gesetzespakete hat  er durchgebracht, seit er im Amt ist. Ein umfassendes Corona-Rettungspaket, ein befristetes bedingungsloses Kindergeld für Familien und den «American Jobs Plan»  – dieser kurbelt die Infrastruktur an und stärkt zugleich den Klimaschutz. 

HistorikerInnen ziehen Vergleiche zu Franklin D. Roosevelt und Lyndon B. Johnson. Zu Recht?  Und wird die Rückkehr zu Normalität und Dossierpolitik sich in Washington nachhaltig durchsetzen? 

Darüber sprechen Alan Cassidy und Philipp Loser in einer neuen Folge des USA-Podcasts «Alles klar Amerika?». Es ist zugleich ihre letzte gemeinsame Folge:  Im Sommer kehrt Alan Cassidy aus Washinhgton in die Schweiz zurück, als sein Nachfolger übernimmt Fabian Fellmann. 

Apr 29, 2021
Endlich Gerechtigkeit für George Floyd?
00:13:20

Das genaue Strafmass steht noch nicht fest. Und doch war der Jubel gewaltig nach diesem historischen Gerichtsurteil: Die Geschworenen befanden Derek Chauvin in allen Anklagepunkten für schuldig, unter anderem für Mord zweiten Grades.  Am 25. Mai 2020 starb der Afroamerikaner George Floyd, nachdem Chauvin ihm bei einer Festnahme minutenlang gewaltsam sein Knie auf den Hals drückte. 

Im Podcast «Alles Klar, Amerika?» sprechen Philipp Loser  und  USA-Korrespondent Alan Cassidy darüber, welche Bedeutung diesem Urteil zukommt – und warum im Gerichtssaal trotz aller Symbolkraft des Prozesses kaum über systematischen Rassismus in der Polizei gesprochen wurde. 

Apr 21, 2021
Biden hat genug von Afghanistan
00:17:49

Joe Biden hat sich entschieden, den längsten Krieg der USA zu beenden. Seit 2001, seit den Anschlägen vom 11. September, kämpfen amerikanische Soldaten in Afghanistan gegen die Taliban, al-Qaida und andere islamistische Terrorgruppen.

Das Resultat ist ernüchternd: Das Land hat zwar eine demokratisch gewählte Regierung, aber der Bürgerkrieg ist immer noch nicht zu Ende. Im Gegenteil: Die Taliban verüben regelmässig Anschläge und terrorisieren die Bevölkerung, sie sind klar die stärkste Kraft im Land.

Jetzt also will Präsident Biden alle US-Truppen abziehen bis zum 20. Jahrestag von 9/11. Weshalb macht er das? Was heisst das für die Menschen in Afghanistan? Und kommt nun eine neue Flüchtlingswelle auf Europa zu?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcast «Alles klar, Amerika?»

Apr 14, 2021
Die «Ehekrise» der Republikaner
00:19:11

Bis vor kurzem waren die Republikaner die Partei der amerikanischen Wirtschaft. Egal, wo sie sassen, ob im Kongress oder im Weissen Haus: Sie sorgten dafür, dass die Steuern tief blieben und der Staat sich zurückhielt. 

Im Gegenzug unterstützte die Wirtschaft die Republikaner in ihren Wahlkämpfen grosszügig. Es war eine Symbiose, vergleichbar mit einer Ehe, wobei das «Wall Street Journal» als Bibel diente, auf der sich die beiden Seiten täglich die Treue schworen. Nun ist diese Ehe in eine Krise geraten. 

Aber weshalb genau streiten die Republikaner und die Geschäftsführer so grosser US-Konzerne wie Delta Airlines, Coca-Cola oder Microsoft? Und was heisst das nun für die Regierung von Joe Biden? 

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?».

Apr 07, 2021
Was beim Prozess um George Floyds Tod auf dem Spiel steht
00:12:02
Zehn Monate nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz hat in Minneapolis der Prozess gegen die vier Polizisten begonnen, die am Einsatz beteiligt werden. Den Anfang auf der Anklagebank macht Derek Chauvin, der entlassene Beamte, der während rund neun Minuten sein Knie in den Nacken Floyds drückte. Die Atmosphäre in- und ausserhalb des Gerichtssaals ist angespannt. Viele Amerikanerinnen und Amerikaner, die im vergangenen Jahr gegen Polizeibrutalität und Rassismus auf die Strasse gingen, fordern eine Bestrafung Chauvins. Doch bisher wurden kaum je Polizisten für exzessive Gewalt kaum je strafrechtlich zur Verantwortung gezogen, die Hürden für eine Verurteilung sind hoch. Wie argumentieren Anklage und Verteidigung in dem Verfahren? Welche Rolle spielt die Jury? Und ist in dieser aufgeheizten Stimmung ein fairer Prozess überhaupt möglich? Darüber spricht Philipp Loser mit USA-Korrespondent Alan Cassidy in einer neuen Folge des USA-Podcasts «Alles klar, Amerika?»
Mar 31, 2021
Biden baut Brücken und noch viel mehr
00:18:58

Präsident Joe Biden setzt zwei Billionen Dollar für die Bewältigung der Corona-Pandemie ein. Nun hat er noch nachgelegt: Mit weiteren 3 Billionen will er die amerikanische Infrastruktur wieder aufbauen und die Industriegebiete im Rostgürtel modernisieren. Wenn ihm dieses Gigaprojekt gelingt, stellt sich Biden in eine Reihe mit Franklin D. Roosevelt und Lyndon B. Johnson, die mit staatlichen Investitionen die USA neu erfunden haben. 

Aber wer soll das alles bezahlen? Braucht Amerika das überhaupt? Und was soll denn alles neu gebaut werden? Zudem: Was hat dieses Infrastrukturprogramm mit China zu tun?  

Darüber und über noch viel mehr, nämlich über UFOs, unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?».

Mar 24, 2021
An der Grenze
00:16:29

 Unter Donald Trump waren die Grenzen der USA Richtung Zentralamerika über längere Zeit geschlossen. Gestützt auf ein Gesetz zum Schutz der öffentlichen Gesundheit in der Corona-Pandemie durfte niemand mehr einwandern.  Die Grenzwache griff hart durch, die Bilder von in käfigartigen Containern festgehaltenen Kindern gingen um die Welt. 

Für Kinder und Jugendliche hat Joe Biden das Grenzregime gelockert.  Das sende falsche Signale aus, werfen die Republikaner dem Präsidenten vor – und er habe eine humanitäre Krise zu verantworten, wenn nun mehr und mehr Menschen an der Grenze ihr Glück versuchen.

Wie glaubwürdig ist solche Kritik?  Welchen Effekt hat Bidens Einwanderungspolitik tatsächlich? Und wer sind die Menschen, die an der Grenze stehen?

Darüber spricht Philipp Loser mit USA-Korrespondent Alan Cassidy in einer neuen Folge des USA-Podcasts «Alles klar, Amerika?»

Mar 18, 2021
Das Wunder von West Virginia
00:17:19

Präsident Joe Biden hat seine fast zwei Billionen Dollar schwere Gesetzesvorlage für die Bewältigung der Corona-Pandemie durch den Kongress gebracht. Damit soll die Wirtschaft angekurbelt werden, die Amerikanerinnen und Amerikaner erhalten Checks, die Schulen Geld, und natürlich wird geimpft, was das Zeug hält.

Hierzu gibt es eine Erfolgsgeschichte aus einem US-Bundesstaat, von dem man das nicht erwartet hätte: West Virginia. Jeder Fünfte ist schon geimpft, die Restaurants sind wieder offen. Das grenzt an ein Wunder. Denn bei aller Idylle, die John Denver einst besungen hat – West Virginia gilt als Problemstaat. Welche Rolle spielte dabei Gouverneur Jim Justice? Ist Bidens gigantisches Hilfspaket mit irgendetwas vergleichbar? Und was sagen die Republikaner zum grossen Geldsegen?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?»  

Mar 11, 2021
Cancel Culture! Was ist da los in den USA?
00:15:59

Während «Cancel Culture» von rechts mit Vorliebe als Kampfbegriff benutzt wird, hat sie im linken Spektrum sehr konkrete Konsequenzen. 

Wie heftig ist die Debatte in den USA? Wo verändert sie die Gesellschaft? Wo ist sie hilfreich und wo eher schwierig? 

Darüber reden Philipp Loser und USA-Korrespondent Alan Cassidy in einer neuen Folge von «Alles klar, Amerika», dem USA-Podcast von Tamedia.

 

 

Mar 04, 2021
Impf-Champion USA
00:18:23

Die USA leiden immer noch stark unter Corona. Die Pandemie hat bisher eine halbe Million Todesopfer gefordert. Das ist ein Viertel aller Todesfälle weltweit, obwohl die USA nur 4 Prozent der Weltbevölkerung ausmachen. Präsident Joe Biden hat in einer bewegenden Rede darauf hingewiesen, dass der Pandemie in nur einem Jahr mehr Amerikanerinnen und Amerikaner zum Opfer gefallen sind als zusammen genommen im Ersten Weltkrieg, dem Zweiten Weltkrieg und im Vietnamkrieg.   

 Aber es gibt auch Grund zur Hoffnung, denn die Amerikaner werden zu Impfchampions. In nur zwei Monaten ist die Impfrate von null auf 1,7 Millionen hochgeschnellt, Tendenz steigend. Präsident Joe Biden hatte bei seinem Amtsantritt versprochen, dass in den ersten 100 Tagen 100 Millionen Mitbürger geimpft werden sollen. Das galt als äusserst ehrgeizig. Nun musste Biden sein Ziel bereits revidieren. Und zwar nach oben.

Ist das nun allein das Verdienst der neuen Regierung? Lief wirklich alles falsch unter Donald Trump? Und was macht der nicht wiedergewählte Präsident im Moment überhaupt? Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer der neuen Folge des Podcast «Alles klar, Amerika?»  

Feb 24, 2021
Impeachment: Ist kein Erfolg auch ein Erfolg?
00:20:24

Präsident ist er nicht mehr – doch Donald Trump lässt Amerika nicht los. Er sitzt auf seinem Anwesen in Florida, während am Regierungssitz in Washington das zweite Impeachment gegen ihn beginnt.

Verhandelt wird nicht nur, was am 6. Januar geschah und ob Trump mit seiner Rede seine Anhänger zum Sturm aufs Kapitol anstachelte. Verhandelt wird auch das letzte halbe Jahr seiner Präsidentschaft und sein Festhalten am Wahlbetrug. Im Zentrum steht die Frage: Darf ein Präsident einfach alles behaupten? 

Beantworten wird dies nicht ein Gericht, sondern die Politikerinnen und Politiker des Kongresses. Es geht im Endeffekt also weniger um Gerechtigkeit als um politisches Kalkül. Entsprechend klein sind die Chancen, dass das Impeachment eine Mehrheit findet. Warum versuchen die Demokraten es dennoch?

 Darüber unterhält sich Philipp Loser mit dem USA-Korrespondenten Alan Cassidy in einer neuen Folge des USA-Podcasts «Alles klar, Amerika?».

Feb 11, 2021
Das «Krebsgeschwür» der Republikaner
00:15:18

Joe Biden hat als Präsident schon einiges in Bewegung gesetzt. Donald Trump ist derweil etwas aus den News verschwunden. Aber er ist natürlich immer noch da. Und demnächst wird sich wieder viel um ihn drehen. Denn das Amtsenthebungsverfahren steht an, im Senat beginnt das Impeachment. Dabei stehen die Republikaner vor der Frage, ob sie Trump nochmals freisprechen sollen. 

Keine Frage ist das für Marjorie Taylor Greene, begeisterte Anhängerin von Trump und Verschwörungstheorien. Ohne sie beim Namen zu nennen, hat Senator Mitch McConnell die neue Abgeordnete als «Krebsgeschwür für die Partei» bezeichnet. Was also machen die Republikaner im Impeachment? Und was heisst das für die Regierung Biden?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer der neuen Folge des Podcasts «Alles klar, Amerika?» 
    
 

 

Feb 03, 2021
Der eifrige Mr. Biden
00:21:11
Nach der «Entscheidung 2020» ist vor «Alles klar, Amerika?». Unser USA-Podcast hat einen neuen Namen erhalten, sonst bleibt alles beim Alten. Einmal in der Woche reden die US-Korrespondenten Alan Cassidy und Martin Kilian an dieser Stelle über die Irrungen und Wirrungen der amerikanischen Politik. Diese Woche: All die Entscheidungen! Eine Woche ist Joe Biden nun im Amt und es wird klar, dass er sein Land in eine ganz andere Richtung steuern will wie sein Vorgänger. Biden hat Verordnungen zur Pandemie-Bekämpfung, zur Migration, zum Klima und zur Wirtschaft verabschiedet. Im Gespräch mit Philipp Loser geht Alan Cassidy die einzelnen Entscheidungen durch und bewertet, wie nachhaltig der Aktionismus des neuen Präsidenten ist.
Jan 28, 2021
Pomp, Pathos, Patriotismus: das Inaugurations-Spezial
00:26:55

Was sind die Erwartungen an Joe Biden nach seinem Start? Kann er diese erfüllen? Lässt sich der Optimismus der Vereidigung in den Alltag der Amerikanerinnen und Amerikaner retten? Und was passiert jetzt mit den Republikanern?

Darüber und mehr redet Philipp Loser mit Auslandchef Christof Münger und den beiden USA-Korrespondenten Alan Cassidy und Martin Kilian in einer Spezial-Folge des Podcasts «Entscheidung 2020». 

Hear you again soon – im Podcast «Alles klar, Amerika?».

Jan 21, 2021
Impeachment! Runde zwei
00:20:37

Die Präsidentschaft von Donald Trump endet in wenigen Tagen – mit viel Krawall. Am 6. Januar griffen aufgestachelte Trump-Fans das Kapitol an. In Folge haben nun die Demokraten im Kongress ein Impeachment eingeleitet. Trump ist damit der erste US-Präsident, der zum zweiten Mal ein Impeachment durchläuft. 

Doch bringt das wirklich etwas? Was genau müsste passieren, damit die Demokraten mit diesem zweiten Verfahren im Kongress erfolgreich sind – und nicht wieder an den Hürden des ersten Impeachments scheitern? Oder geht es sowieso nur um ein Zeichen, diesen Angriff auf die Demokratie nicht einfach hinzunehmen?

Darüber sprechen USA-Korrespondent Alan Cassidy und Philipp Loser  in einer weiteren Folge des Amerika-Podcasts. Ausserdem blicken sie auf die Inauguration: Wie wird diesen in Corona-Zeiten aussehen? Und fragen sich, ob es richtig ist, dass Trump nicht mehr twittern darf. Schliesslich war dessen Präsidentschaft «ein einziger Twitter-Shitstorm».

 

Jan 13, 2021
Der Tag der Schande in Washington
00:21:51

Das hat es seit mehr als 200 Jahren nicht mehr gegeben: Ein wilder Mob von rechtsradikalen Randalierern stürmt das Capitol in Washington, das Herz der amerikanischen Demokratie. Scheiben werden eingeschlagen, Schüsse fallen, Menschen sterben. 

Angestachelt von Präsident Trump wollen seine radikalisierten Anhänger verhindern, dass Joe Bidens Wahlsieg vom Kongress bestätigt wird. Die Bilder aus Washington sind ungewohnt und verstörend. 

Der Sturm auf das Capitol hat die amerikanische Demokratie beschädigt, aber nicht zerstört.  War das nun ein versuchter Staatsstreich? Und was sind die Folgen: für Noch-Präsident Trump, für seinen Nachfolger und für die amerikanische Demokratie generell? Und was bringt dem gewählten Präsidenten Joe Biden der demokratische Doppelsieg bei den Senatswahlen im Bundesstaat Georgia?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen und deren Folgen. 

Mehr zum Thema:

Jan 07, 2021
American Horror Story 2020
00:32:08

Es ist vor lauter Wahlkampf, Trump und Corona  leicht zu vergessen: 2020 war in Amerika auch das Jahr des historischen Impeachments. Des Tods von George Floyd und der Black-Lives-Matter-Bewegung – deren Forderung «Defund the Police» auch in progressiven Kreisen nicht überall gut ankam. 

Und es war das Jahr, in dem in den Vorwahlen der demokratischen Partei noch wenig auf einen President-Elect Joe Biden hindeutete.

Was bleibt von all diesen Ereignissen? In einer Spezialfolge des Podcasts «Entscheidung 2020» blicken Philipp Loser und USA-Korrespondent Alan Cassidy zurück – und darauf, was Amerika auch nächstes Jahr, mit einem neuen Präsidenten, noch beschäftigen wird.

Dec 16, 2020
Tritt Trump im Januar zurück?
00:15:51

Der gewählte Präsident Joe Biden ist dabei, seine Regierung zusammenzustellen. Er hat auch bereits einen 100-Tage-Plan angekündigt, um mit einem Impfprogramm der Pandemie beizukommen.

«Welche Pandemie?», fragt man sich hingegen, wenn man verfolgt, was Noch-Präsident Donald Trump so macht. Die immer weiter steigenden Infektionszahlen und Todesraten kümmern ihn jedenfalls kaum. Er spielt Golf und twittert, aber fast nur über seine Pläne, wie er das Wahlresultat auf den Kopf stellen will. 

Was kann Trump jetzt noch machen? Hat er eine Chance, Präsident zu bleiben? Und: Kann er sich selbst begnadigen, um der Justiz zu entgehen?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.

Dec 09, 2020
Trumps Entourage gibt nicht auf
00:21:21

Noch nie drifteten die Realitäten in Amerika so offensichtlich auseinander. Der neue Präsident errichtet sein Kabinett, während der alte Präsident noch nach Stimmen sucht. Die rechte Medienwelt hilft Trump dabei und organisiert sich gerade neu. 

Was entsteht hier für eine neue Echokammer? Muss man sich als Republikaner bald für die eine oder andere Seite entscheiden? Und was ist eigentlich Parler? 

Darüber unterhalten sich Philipp Loser und USA-Korrespondent Alan Cassidy in einer neuen Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».

Mehr Informationen:

Dec 03, 2020
Biden, Klima-Kerry und die Frauen
00:20:19

Die «Entscheidung 2020» scheint doch noch gefallen zu sein. Donald Trump hat den Weg frei gemacht für die sogenannte Transition, die Übergabe der Amtsgeschäfte an die neue amerikanische Regierung. 

Joe Biden hat seine Arbeit aber ohnehin längst aufgenommen und nun Personal für wichtige Posten nominiert. Er griff dabei auf altgediente Kräfte zurück, die er zum Teil seit Jahrzehnten kennt, ausserdem setzt Biden in Schlüsselpositionen auf Frauen. Allerdings erinnert diese Personalpolitik stark an die Ära Obama. Ist das nicht riskant? 

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.

Mehr Informationen:

Nov 26, 2020
Ist er noch immer da?
00:20:24

Wie lange kann der aktuelle Schwebezustand noch dauern? Glauben die Republikaner tatsächlich noch an Trump? Und was tun seine Fans, wenn sie die Realität einholt? 

Neben dem holprigen Machtwechsel beschäftigt auch noch die Corona-Pandemie die USA. Thanks Giving steht vor der Tür: Wie wird es dieses Jahr aussehen?

Darüber unterhalten sich Philipp Loser und USA-Korrespondent Alan Cassidy  in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zum politischen Leben in den USA.

Mehr Informationen:

Nov 19, 2020
Ist Trump bereits im Wahlkampf 2024?
00:19:19

Amerika hat einen neuen Präsidenten. Und mit Kamala Harris werden die USA erstmals eine Vizepräsidentin haben. Das Resultat ist klar, das Rennen eigentlich gelaufen. Wenn da nicht Donald Trump wäre, der nicht aufgibt. 

Seinem designierten Nachfolger Joe Biden wird die Sache langsam peinlich. Abgesehen davon kann sein Übergangsteam nicht richtig arbeiten, da weite Teile der Regierung Trump sich weigern, mit den Biden-Leuten zu kooperieren. 

Aber was führt Trump damit im Schilde? Muss ihn am Ende das FBI aus dem Weissen Haus abführen? Oder plant er eine virtuelle Gegen-Präsidentschaft? Und was hat das alles mit der Stichwahl für zwei Senatoren-Sitze im US-Bundesstaat Georgia zu tun, die für Anfang Januar angesetzt ist?

Darüber unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020» zu den amerikanischen Wahlen.

Mehr Informationen:

Nov 11, 2020
President-elect
00:23:29

It’s done. Oder fast. Joe Biden und Kamala Harris bereiten seit heute Montag die Übernahme der Amtsgeschäfte im Weissen Haus vor. Dabei haben sie mit mehreren Problemen zu kämpfen. Nummer 1: Ein Präsident, der seine Niederlage nicht eingestehen will. Und wohl noch lange nicht. 

Kann der Machtwechsel trotzdem funktionieren? Was sind die ersten Pläne des «President elect»? Wie wurden die Siegesreden von Biden und Harris aufgenommen? Wer hat gefeiert am Wochenende, wer getrauert? Was machen die Republikaner - und kann man dem Frieden im Moment überhaupt trauen? 

Fragen über Fragen! Darüber unterhalten sich Philipp Loser und USA-Korrespondent Alan Cassidy  in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA.

Mehr Analysen und Infos zu den US-Wahlen

Nov 09, 2020
Wahl-Special: Wie gross ist der Schaden?
00:31:50

Biden oder Trump? Das Rennen bleibt offen, der Kampf um die Deutungshoheit hat begonnen. Was machen diese Wahlen mit Amerika? Mit der Bevölkerung?  Und, wohl am wichtigsten: Wie geht es weiter in einem Land, das offensichtlich so tief gespalten ist? Lässt sich das wieder heilen? Wie?

Diese und andere Fragen diskutieren wir einer Spezialfolge von «Entscheidung 2020», dem Tamedia-Podcast zu den Wahlen in den USA. Philipp Loser unterhält sich mit Auslandchef Christof Münger und den Korrespondenten Martin Kilian in Charlottesville und Alan Cassidy in Washington DC.

Liveticker und Hintergründe zu den  US-Wahlen 

Nov 04, 2020
Rollfeld oder Schlafwagen: Die letzten Tage Wahlkampf
00:19:37

In wenigen Tagen, am 3. November, ist endlich Wahltermin. Die Umfragen sehen weiterhin Joe Biden vorne, der aber nur wenige Auftritt absolviert.  Während  Donald Trump sich voller Energie zeigt: Er fliegt von Rollfeld zu Rollfeld und hält seine Reden. 

Dabei berichtet er nun regelmässig von einem dubiosen Laptop mit E-Mails, die Joe Bidens Sohn Hunter wie auch den demokratischen Präsidentschaftskandidaten selbst belasten sollen. Geht diese Strategie auf? 

Das diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich,  in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen. Und unterhalten sich darüber, was eine Präsidentschaft Biden oder eine Fortsetzung Trump bringen könnten.

Mehr Informationen:

Oct 26, 2020
Endspurt! Wie nervös ist Trump?
00:18:34

Wie nervös ist Donald Trump? Auf welche Themen setzen er und Joe Biden kurz vor dem Wahltag? Was ist diesmal anders als vor vier Jahren? Und wie geht eigentlich der Kampf um den Senat aus? 

Antworten in der neuen Folge von «Entscheidung 2020», dem Tamedia-Podcast zu den Wahlen in den USA.

Oct 21, 2020
Trump braucht ein Wunder
00:15:52

Bis zur Wahl sind es nur noch knapp drei Wochen. Glaubt man den amerikanischen Umfragen, wird Joe Biden neuer US-Präsident. 

Oder kann Trump das Steuer nochmals herumreissen? Falls ja wie? Mit noch einer October-Surprise? Und sind die Umfragen 2020 verlässlicher als jene von 2016?

Darüber diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.

Mehr zum Thema:

Trump geht das Geld aus

Alle Beiträge zu den Wahlen in den USA 

Studie der Universität Neuenburg

Oct 14, 2020
Der berühmteste Corona-Patient der Welt
00:18:38

Was bedeutet Trumps Corona-Erkrankung für die Wahl? Philipp Loser diskutiert mit Alan Cassidy, USA-Korrespondent von Tamedia, wie Trumps Corona-Fall den Wahlkampf durchschüttelt und welche anderen Dinge dabei untergehen – in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA.

Anregungen, Fragen und Kritik zum Podcast «Entscheidung 2020» gerne an podcasts@tamedia.ch.

Hier gibt es  alle aktuellen Informationen zu den US-Wahlen. 

 

 

Oct 09, 2020
Trump vs. Biden: Wieso diese Schlammschlacht?
00:18:50

Was war da los bei der ersten Präsidentschaftsdebatte? War das schon immer so schlimm? Und die Frage aller Fragen: Wem nützt das jetzt? 

Philipp Loser bespricht mit Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, weshalb die Debatte zwischen Joe Biden und Donald Trump dermassen aus dem Ruder lief - in der neusten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA. 

Mehr Informationen:

 

 

Sep 30, 2020
Der Steilpass, auf den Trump gewartet hat?
00:16:29

Das Ende war absehbar: Ruth Bader Ginsburg war seit Jahren schwer krank. Trotzdem hat der Tod der Bundesrichterin Amerika erschüttert. Vor allem weil er mitten in die heissen Phase des Wahlkampfs fiel. 

Donald Trump möchte die anstehende Besetzung im Obersten Gericht nutzen, um über Werte zu diskutieren. Dabei soll es vor allem um die Abtreibung gehen, respektive, ob sie wieder verboten werden soll.  

Joe Biden dagegen will beim Thema Corona bleiben, wo Trump keinen guten Eindruck hinterlassen hat. Bei einer Wahlkampfrede kürzlich in Wisconsin hat der Kandidat der Demokraten Bader Ginsburg nicht einmal erwähnt. 

Wer ist jetzt im Vorteil? Zumal ja nun die TV-Debatten anstehen? Darüber diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.

Mehr zum Thema:

Nachruf auf Ruth Bader Ginsburg

Nachfolge von Ruth Bader Ginsburg: Die Demokraten schwören schon mal Rache 


 


 

 

Sep 23, 2020
Verpasst Joe Biden den Wahlsieg?
00:15:55

Joe Biden liegt in den Umfragen vorn: In den nationalen Prognosen im Durchschnitt 7 Prozent. Der Kandidat der Demokraten führt auch in umkämpften Bundesstaaten wie Michigan, Wisconsin, Minnesota und Pennsylvania. Selbst im traditionell republikanischen Arizona hat er einen Vorsprung.

Das erinnert an den September 2016. Vor vier Jahren sah Hillary Clinton wie die sichere Siegerin aus. Es kam anders. 

Ist sich Joe Biden dessen bewusst? Oder verschläft er gerade seinen möglichen Wahlsieg? Denn Donald Trump ist wie damals wieder viel unterwegs und macht Wahlkampf in grossen Hallen. Und sein Publikum ist begeistert.

Über den US-Wahlkampf auf der Zielgeraden diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich.

Sep 16, 2020
Trumps Corona-Lüge
00:17:03
Es ist eine Lüge von Donald Trump, eine weitere, aber eine, die es in sich hat: Während er in der Öffentlichkeit ein ums andere Mal die Gefährlichkeit von Covid-19 herunterspielte, und das Virus zu Beginn der Pandemie als einen «Hoax» der Demokraten bezeichnete, wusste er privat durchaus, wie gefährlich das Virus ist. Das zeigen Aufnahmen aus einem Interview mit dem Starjournalisten Bob Woodward, der für sein neues Buch im Frühjahr mehrere Interviews mit dem Präsidenten geführt hat. Wie nimmt die amerikanische Bevölkerung diese Neuigkeit auf? Hätte Bob Woodward seine Informationen nicht viel früher teilen sollen? Hätte er damit Leben retten können? Und dann, die unvermeidliche Frage: Was bedeutet die Episode für eine allfällige Wiederwahl von Donald Trump? Nehmen ihm die Leute ab, wenn er seine Lüge als Schutzmassnahme für das Land verkauft? Wie lange wird das im überhitzten amerikanischen Medienzirkus überhaupt Thema sein? Antworten und Einschätzungen gibt es in der neusten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA. Philipp Loser unterhält sich mit Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia.
Sep 10, 2020
Weshalb Donald Trump so gern Krawall hat
00:15:01
Der US-Präsident hat nichts dagegen, wenn es zu weiteren Unruhen kommt, im Gegenteil. Nichts scheint ihm lieber als ein zünftiger Krawall, damit er sich als Mann von «Law and order» inszenieren kann. Geht diese Strategie der punktgenauen Provokation auf? Setzt Trump gar darauf, dass die Unruhen weiter eskalieren? Und was kann Joe Biden dieser Wahlkampfoffensive entgegensetzen? Darüber diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.
Sep 02, 2020
Trump bleibt, egal, ob er gewinnt oder nicht
00:14:06
Jetzt beginnt die heisse Phase des Wahlkampfs. Der US-Präsident und sein Herausforderer wollen ihre Kampagnen neu beleben. Willkommen zur neuen Folge von «Entscheidung 2020».
Aug 26, 2020
Die Convention - das grösste Infomercial der Welt
00:15:34
Es hätte die grosse Party der Demokraten werden sollen. Pathetische Musik, farbige Ballone, inspirierende Reden: Auf in den Kampf! Stattdessen treffen sich die Demokraten und ihre Anhänger am Bildschirm, die Stimmung ist verhalten (bescheiden). Ist halt alles etwas anders in diesem Jahr. Kann so überhaupt Stimmung entstehen? Wie funktioniert eine Convention während Corona? Warum reden so wenig Demokraten über die politischen Inhalte ihres Präsidentschaftskandidaten? Darüber unterhalten sich Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, und Philipp Loser in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Tamedia-Podcast zu den Wahlen in den USA.
Aug 20, 2020
Kamala Harris: Bidens Waffe gegen Trump
00:15:02
Joe Biden zieht an der Seite von Kamala Harris in den Präsidentschaftswahlkampf. Wofür steht die Vize-Kandidatin? Und was bedeutet ihre Ernennung für die Wahlchancen der Demokraten gegen Donald Trump? Darüber unterhalten sich Philipp Loser und Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020».
Aug 12, 2020
Biden setzt auf eine Frau, Trump auf den Oktober
00:17:39
Jetzt beginnt die heisse Phase des Wahlkampfs. Der US-Präsident und sein Herausforderer wollen ihre Kampagnen neu beleben. Willkommen zur neuen Folge von «Entscheidung 2020».
Aug 06, 2020
Trump führt eine Abwehrschlacht
00:17:02
Der US-Präsident liegt in den entscheidenden Bundesstaaten hinter Joe Biden zurück. Nun hat er reagiert. Willkommen zu einer neuen Folge von «Entscheidung 2020».
Jul 08, 2020
Was endet zuerst – Corona oder Trumps Präsidentschaft?
00:15:58
Trump wollte nicht mehr über das Virus reden, aber das Virus verbreitet sich in den USA stärker denn je. Wie kommt das Land da wieder raus – und wie kommt der Präsident aus seinem Umfrageloch? Darüber unterhalten sich Philipp Loser und Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, in der neusten Folge von «Entscheidung 2020».
Jul 01, 2020
Haben die Amerikaner genug von Trump?
00:12:09
Die Corona-Infektionen steigen markant an, die Umfragewerte des Präsident sinken, ebenfalls markant. Willkommen zu einer neuen Folge von «Entscheidung 2020».
Jun 25, 2020
Streit um alte Symbole – und einen Schweizer Sklavenhalter
00:17:21
Die Proteste rund um den Tod von George Floyd haben auch den tiefen Süden der USA erreicht. Was lösen sie in Mississippi aus, dem letzten Bundesstaat, der noch das Konföderierten-Kreuz in der Flagge führt? Und was hat die Debatte um alte Symbole mit einem Schweizer Auswanderer zu tun? Darüber unterhalten sich Philipp Loser und Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, in der neusten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA.
Jun 18, 2020
Ist die amerikanische Demokratie gefährdet?
00:13:44

Die USA erleben die grösste innenpolitische Krise seit Jahren. Dabei haben mehrere gleichzeitig auftretende Faktoren zur Eskalation geführt: Zum einen hat die Corona-Pandemie bisher mehr als 110’000 Menschenleben gefordert, 2 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner haben sich angesteckt, 40 Millionen verloren ihren Job. Dazu kamen Proteste und Unruhen in über 140 Städten als Reaktion auf den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd. Und schliesslich ist mit Donald Trump ein Präsident an der Macht, der sich weniger um den Zusammenhalt in seinem Land als um die eigene Wiederwahl zu kümmern scheint.

Diese Kombination - oft ist die Rede von einem sogenannt “perfekten Sturm” - hat dazu geführt, dass sich etliche Menschen Sorgen machen um die amerikanische Demokratie. Aber ist die tatsächlich gefährdet? Und was bedeutet das alles für den Wahlkampf? 

Darüber diskutieren Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.

Jun 11, 2020
Amerika brennt
00:19:05
In über hundert Städten der USA gehen die Menschen in diesen Tagen auf die Strasse. Sie protestieren gegen den gewaltsamen Tod von George Floyd, sie protestieren für eine gerechtere Gesellschaft. Am Tag sind die Proteste meist friedlich, in der Nacht bekommen sie einen anderen Charakter. Geschäfte werden geplündert, Strassen brennen, es gibt Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizei. Mitten drin: ein Präsident, der die Ausschreitungen mit aller Gewalt beenden will, zur Not mit der Armee. Ein Präsident auch, die Ausschreitungen mit seinen Aussagen und seinem Verhalten noch befeuert. Was erlebt Amerika da gerade? Was unterscheidet die Proteste von früheren Unruhen? Ist das ein Wendepunkt im Verhältnis zwischen Schwarzen und Weissen? Darüber sprechen Philipp Loser und USA-Korrespondent Alan Cassidy in dieser Episode von «Entscheidung 2020».
Jun 03, 2020
Twitter vs. Trump
00:16:12
Die Präsidentschaftswahl im Herbst, das ist jetzt schon klar, wird zu einem grossen Teil brieflich erfolgen, weil viele Bundesstaaten wegen der Pandemie auf eine Briefwahl umstellen – sehr zum Missfallen von Donald Trump. Der US-Präsidenten warnt in zunehmender Lautstärke vor einem drohenden Wahlbetrug. Das tut er, natürlich, auch auf Twitter. Trumps Tweets zum Thema hat die Plattform nun mit einer Art Faktencheck versehen. Ein Novum, höchst kontrovers diskutiert. Was hat es mit Trumps Behauptungen auf sich? Warum greift Twitter gerade jetzt ein – und wo soll das enden? Und: Warum reisst die Polizeigewalt gegen Afroamerikaner nicht ab? Antworten darauf gibt es in der neuen Folge von «Entscheidung 2020», dem Tamedia-Podcast zu den Wahlen in Amerika.
May 28, 2020
Obama steigt mit in den Ring
00:13:46
Die Abneigung zwischen Trump und Obama ist in einen offenen Streit eskaliert. Willkommen zu einer weiteren Folge von «Entscheidung 2020».
May 20, 2020
Das Virus - von Staat zu Staat verschieden
00:10:57
Die Lage in Conora-Amerika ist unübersichtlich. Gewisse Staaten haben ihren Lockdown bereits beendet, andere setzen weiterhin auf strenge Regeln. Das führt mitunter zu absurden Situationen. Zum Beispiel in Bristol, einer Stadt auf der Staatsgrenze zwischen Tennesse und Virgina. Auf der einen Strassenseite kann man ins Restaurant, auf der anderen noch nicht. Was heisst das für das lokale Gewerbe? Und hat es tatsächlich etwas mit der Parteifarbe der Regierung zu tun? Über diese und andere Fragen diskutieren Philipp Loser und US-Korrespondent Alan Cassidy in der neusten Episode von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in Amerika.
May 14, 2020
Bleibt Biden im Keller?
00:11:54
Der Wahlkampf des demokratischen Präsidentschaftskandidaten findet praktisch nicht statt. Nun wollen ihn seine Freunde wachrütteln. Willkommen zu einer weiteren Folge von «Entscheidung 2020».
May 07, 2020
Coronakrise oder Vietnamkrieg - was ist schlimmer?
00:12:59
Die Seuche hat bereits mehr amerikanische Opfer gefordert als der Vietnamkrieg. Wie wirkt sich das auf Präsident Trump aus? Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Apr 29, 2020
Woher die Wut der Demonstranten kommt
00:13:01
In vielen Gegenden der USA gibt es Proteste gegen die Schliessung des öffentlichen Lebens. Was steckt dahinter? UNd was hat Trump damit zu tun? Antworten in der neuesten Podcast-Folge.
Apr 23, 2020
Und wenn die Präsidentschaftswahl gar nicht stattfindet?
00:17:15
Eine Präsidentschaftswahl inmitten einer Pandemie: Wie soll das gehen? Und unterstützen Bernie Sanders’ Anhänger nun alle Joe Biden? Antworten in der neuesten Podcast-Folge von «Entscheidung 2020».
Apr 16, 2020
Trump will gegen Corona Krieg führen
00:12:38
Der Krisenmanager-in-Chief tritt täglich vor die TV-Kameras. Die Einschaltquoten sind hoch. Aber wie lange noch? Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Apr 08, 2020
«Sehr sehr schmerzhafte Wochen»
00:17:34
Die Corona-Krise wird immer schlimmer, Donald Trump gibt den Kriegspräsidenten, in New York werden die medizinischen Geräte knapp und die Bevölkerung versucht sich irgendwie über Wasser zu halten. Was kommt da noch? Darüber unterhalten sich Philipp Loser und Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, in der neusten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA.
Apr 02, 2020
Leben in Corona-Amerika
00:16:27
Die Kurve geht steil, steiler als in anderen Ländern. Warum trifft Corona die USA so hart? Ist es der Wunsch von Trump realistisch, bis Ostern das Land wieder zu öffnen? Und wie lebt es sich im Moment in Washington DC? Diese und andere Fragen diskutieren Philipp Loser und Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia, in der neuen Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast zu den Wahlen in Amerika.
Mar 26, 2020
Wie Corona Amerika verändert
00:13:27
Der Wahlkampf in den USA ist praktisch ausgesetzt. Die Pandemie beherrscht die Politik. Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Mar 19, 2020
Mit Joe Biden und dem Coronavirus gegen Trump
00:16:40
Plötzlich ging es rasch: Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird Joe Biden bei den Präsidentschaftswahlen im November gegen Donald Trump antreten. Dabei war die Kampagne des ehemaligen Vizepräsidenten vor etwas mehr als einer Woche so gut wie tot. Wie konnte das geschehen? Ist er tatsächlich der beste Kandidat? Und wen muss Trump am Schluss mehr fürchten: Joe Biden oder das Coronavirus? Diese und andere Fragen diskutieren USA-Korrespondent Alan Cassidy und Philipp Loser in einer neuen Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast der Tamedia zu den Wahlen in den USA.
Mar 11, 2020
Bernie vs. Joe: Wer gewinnt das Duell der alten Männer?
00:13:21
Nach dem Super Tuesday wird es im Präsidentschaftsrennen der Demokraten richtig dreckig. Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Mar 05, 2020
Die Demokraten haben ein Problem: Bernie Sanders
00:15:57
Der umstrittene Senator aus Vermont ist zum Kronfavoriten aufgestiegen. Kann er noch gestoppt werden? Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Feb 27, 2020
Wen will Bloomberg verhindern: Sanders oder Trump?
00:12:38
Mit Mike Bloomberg greift ein weiterer potenter Bewerber in den Vorwahlkampf der Demokraten ein. Willkommen zum Podcast «Entscheidung 2020»!
Feb 20, 2020
Frontrunner. Was der Sieg von Sanders in New Hampshire bedeutet
00:14:49
Sieger, schon wieder: Bernie Sanders gewinnt – wie schon 2016 gegen Hillary Clinton – die demokratische Vorwahl im Bundesstaat New Hampshire. Ist Sanders nach diesem Ergebnis schon der Favorit? Wie unterscheidet sich seine Kampagne von seiner letzten Präsidentschaftskandidatur? Und welche Rolle spielen seine Anhänger? Diese und andere Fragen diskutieren USA-Korrespondent Alan Cassidy und Philipp Loser in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Tamedia-Podcast zu den Wahlen in Amerika.
Feb 12, 2020
Disaster! Wie es nach dem Iowa-Debakel weitergeht
00:15:12
Was für ein Auftakt in das amerikanische Wahljahr 2020. Die Welt schaut nach Iowa - und sieht totales Chaos. Was bedeutet das Debakel für die Demokraten? Kann Pete Buttigieg seinen Erfolg in New Hampshire bestätigen? Und warum kommt Joe Biden das Iowa-Desaster gar nicht so ungelegen? Das und mehr in der neusten Folge von «Entscheidung 2020», dem Tamedia-Podcast zu den Wahlen in Amerika mit USA-Korrespondent Alan Cassidy und Philipp Loser.
Feb 05, 2020
Impeachment: Bringt Bolton Trump doch noch zu Fall?
00:12:12
Bis bis vor kurzem hat man im Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump einen schnellen Freispruch erwartet. Nun aber belastet Ex-Sicherheitsberater John Bolton den US-Präsidenten schwer. Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Jan 29, 2020
Tritt Michelle Obama doch noch an?
00:11:29
In Iowa und New Hampshire beginnen demnächst die Vorwahlen der Demokraten. Trotzdem hat sich Ex-Präsident Barack Obama noch für keinen Kandidaten ausgesprochen, auch nicht für seinen ehemaligen Vize Joe Biden. Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Jan 27, 2020
Im Bunker von Steve Bannon
00:13:11
Er war ein wichtiger Wegbereiter von Donald Trump, für ein paar Monate Chefstratege im Weissen Haus, versuchte in Europa ein rechtes Netzwerk aufzubauen und ist jetzt wieder zurück in Washington: Steve Bannon ist ein Star in Amerikas rechter Szene. Das Impeachment begleitet er mit einer Radiosendung, die er täglich in seinem Stadthaus aufnimmt. US-Korrespondent Alan Cassidy hat Bannon in seinem Bunker besucht und spricht darüber mit Philipp Loser in der neusten Episode von «Entscheidung 2020».
Jan 17, 2020
Trump, Iran und Impeachment - gibt es da einen Zusammenhang?
00:10:14
Die Gefahr eines offenen Kriegs zwischen dem Iran und den USA scheint vorerst gebannt. Nun aber wird in Washington diskutiert, was Donald Trump tatsächlich dazu bewogen hat, die Tötung des iranischen Generals Soleimani zu veranlassen. Willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Jan 09, 2020
Zwischen den Jahren: der Korrespondent auf Heimatbesuch
00:12:29
Für die stille Zeit zwischen dem alten und dem neuen Jahr haben wir eine spezielle Folge unseres Podcasts: US-Korrespondent Alan Cassidy ist auf Heimaturlaub in der Schweiz und beantwortet Fragen, die er von Freunden und Verwandten gestellt bekommt.
Dec 28, 2019
Wie ein Mann hinter Trump
00:12:20
Heute wird das Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten offiziell eröffnet. Donald Trump hat jedoch nicht viel zu befürchten, seine Republikaner stehen treu zu ihm. Oder gibt es doch noch Abweichler?
Dec 18, 2019
Donald Trump hatte schon bessere Wochen
00:13:07
Historische Tage in Washington: Nancy Pelosi, die Chefin der Demokraten im Repräsentantenhaus, hat dem Justizausschuss den Auftrag erteilt, die konkreten Anklagepunkte für ein Amtsenthebungsverfahren auszuarbeiten. Auch wenn Trump kaum des Amtes enthoben werden wird: Ein Impeachment wünscht sich kein Präsident. Was die Laune von Trump auch nicht verbessert haben dürfte: Dass die anderen Regierungschef am Gipfel der Nato hinter seinem Rücken über ihn lachten. Er reagierte irritiert. Und seine Mitbürger? Ist es den Amerikanern überhaupt wichtig, was die Welt von ihrem Präsidenten hält? Diese und andere Fragen diskutieren US-Korrespondent Alan Cassidy und Philipp Loser in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast zu den Wahlen in den USA.
Dec 07, 2019
Die Demokraten sind in der Zwickmühle
00:13:04
Das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump hält Amerika in Atem. Die Demokraten, die den Präsidenten anklagen wollen, stecken jedoch im Wahlkampf. Für die Senatoren, die kandidieren, ist das ein Nachteil. Dafür steigen die Chancen eines Aussenseiters. Herzlich willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «Entscheidung 2020».
Nov 21, 2019
Die bedingungslose Treue der Republikaner
00:08:09
Je heftiger Präsident Donald Trump kritisiert wird, desto heftiger wird er von seiner Basis geliebt. Das gilt auch für die Abgeordneten im Kongress, die bereits damit beginnen, die Methoden ihres Präsidenten zu kopieren. Ändert das nun mit dem Impeachment-Verfahren? Und was bedeutet es für die Zukunft der republikanischen Partei? Für die Zeit nach Donald Trump? Diese und andere Fragen diskutieren Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia und Philipp Loser in der neuesten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast zu den Wahlen in den USA.
Oct 25, 2019
Impeachment!
00:12:40
Ganz Washington redet nur noch über das Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump. Ist das jetzt das Ende seiner Präsidentschaft? Warum verteidigen ihn die Republikaner immer noch? Und was hält die normale Amerikanerin von diesem Wahnsinn?
Oct 11, 2019
Wie überlebt man diesen Wahlkampf-Marathon?
00:09:17
Lange Flugreisen, immer wieder dieselbe Rede und viel schlechtes Essen: Wer US-Präsident werden will, muss sich in einem 18-monatigen Wahlkampf beweisen. Herzlich willkommen zu einer weiteren Folge des Podcasts «USA: Entscheidung 2020».
Sep 25, 2019
Das Alter von Biden, die Waffen von O’Rourke und Greta: Demokraten unter sich
00:12:38
In Houston trafen sie zum ersten Mal direkt aufeinander, die Favoriten im Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur: Vizepräsident Joe Biden und Senatorin Elisabeth Warren. Von der dritten TV-Debatte werden vor allem zwei Momente in Erinnerung bleiben: Als Julian Castro seinen Konkurrenten Joe Biden recht unverschämt auf dessen Alter hinwies - und als Beto 0’Rourke emotional ankündigte, allen Amerikanern die Sturmgewehre zu entreissen. War das schlau? Ist es unanständig, auf Bidens Alter hinzuweisen? Wie hat sich Elisabeth Warren geschlagen? Und kennt man in Amerika eigentlich Greta Thunberg? Darüber diskutieren in der dritten Folge des Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020» Philipp Loser und US-Korrespondent Alan Cassidy.
Sep 13, 2019
Lincoln, FDR und Trump: Weshalb die Wahl von 2020 so wichtig ist
00:16:00
Trump-Anhänger und Trump-Gegner sind sich einig: Selten war eine amerikanische Präsidentschaftswahl so entscheidend wie jene von 2020. Bekommt der umstrittene Amtsinhaber Donald Trump noch einmal vier Jahre? Oder wird er abgelöst, allenfalls sogar von der ersten US-Präsidentin? Der Wahlkampf läuft bereits, obwohl die Amerikanerinnen und Amerikaner erst am 3. November 2020 abstimmen. Dabei geht es um die Frage, was für ein Amerika sie haben wollen, eines, das die eigenen demokratischen Grundwerte hochhält, oder eines, das diese Grundwerte ignoriert. Es ist nicht das erste Mal, dass eine Wahl besonders stark umkämpft ist. 1968 etwa ging es gleichzeitig um den Vietnamkrieg, 1932 überschattete die Weltwirtschaftskrise den Urnengang. Franklin D. Roosevelt zog darauf ins Weisse Haus ein, erfand den Kapitalismus neu und gewann den Zweiten Weltkrieg. 1860 wiederum standen die USA am Abgrund, als sich nach dem Sieg Abraham Lincolns die Südstaaten von der Union abspalteten und der Bürgerkrieg begann. Über die amerikanische Geschichte und die politische Gegenwart diskutieren in einer weiteren Folge des Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020» Christof Münger und Martin Kilian.
Sep 02, 2019
Würste und Wahlkampf: Zu Besuch in Iowa
00:10:44
Da sind sie wieder, die Bilder von amerikanischen Politikern, die in Würste beissen, Koteletts grillieren und vor einem Strohballen Reden halten. In Iowa, einem Bauernstaat im Mittleren Westen, starten Anfang Februar die Vorwahlen, in denen die Demokraten den Herausforderer von Präsident Donald Trump bestimmen. Wer in Iowa gewinnt oder zumindest gut abschneidet, erhält Schwung für die folgenden Vorwahlen. Wer hier dagegen durchfällt, für den ist die Kampagne womöglich bereits zu Ende. Warum ausgerechnet Iowa? Was unterscheidet die Wähler dort von anderen? Und wie blicken die Menschen dort auf den laufenden Wahlkampf? Darüber diskutieren in der ersten Folge des neuen Tamedia-Podcasts «Entscheidung 2020» Philipp Loser und Alan Cassidy.
Aug 14, 2019