Hintergrund - Deutschlandfunk

By Deutschlandfunk

Listen to a podcast, please open Podcast Republic app. Available on Google Play Store.


Category: News & Politics

Open in Apple Podcasts


Open RSS feed


Open Website


Rate for this podcast

Subscribers: 3522
Reviews: 5


 Mar 23, 2020

Mat
 Sep 15, 2019
Spannende Themen, umfassend, informativ und fair aufbereitet. Meistens kommen alle Beteiligten zu Wort und der Hörer kann sich seine eigene Meinung bilden.


 Sep 9, 2019


 May 7, 2019

Hell
 Jan 8, 2019
Guter Beitrag

Description

Gründlich recherchierte und sorgfältig aufbereitete Analysen: Im "Hintergrund" werden die wichtigsten Themen aus dem In- und Ausland behandelt. Dazu gehören auch besonders relevante wirtschaftliche und soziale Entwicklungen oder prägende gesellschafts- und kulturpolitische Debatten. Die Sendung vermittelt Vorgeschichte und Zusammenhänge, liefert Einblicke und Ausblicke – ein wichtiger Wegweiser in einer immer komplexeren Welt.

Episode Date
Machtwechsel in Afghanistan - Die Taliban waren nie ganz weg
18:59
Ein geschmückter Panzer, der von Taliban-Kämpfern bemannt ist, rollt durch Kabul. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | B.K. Bangash)Zwanzig Jahre nach der Vertreibung von der Macht in Afghanistan beherrschen die Taliban das Land erneut. Das „Islamische Emirat Afghanistan“, das sie erneut proklamierten, war aus ihrer Sicht ohnehin nie abgeschafft. Und auch in der Bevölkerung hatten die Taliban den Rückhalt nie ganz verloren.

Von Sabina Matthay
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 25, 2021
Ende der Ära Merkel - Die Kanzlerin und die EU
18:51
Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU, nach einer Pressekonferenz in Berlin, 12.10.2016. Berlin Deutschland PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xFlorianxGaertnerx Chancellor Angela Merkel CDU after a Press conference in Berlin 12 10 2016 Berlin Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xFlorianxGaertnerx (IMAGO / IPON)Die Kanzlerschaft Angela Merkels fiel in eine Zeit enormer Herausforderungen und Umbrüche in Europa und in der Welt. Ihre Rolle als Krisenmanagerin hat sich die Kanzlerin hart erarbeitet. Wobei ihr Blick auf Europa ein anderer ist als der ihrer Vorgänger.

Von Christoph Schäfer und Stephan Detjen
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 24, 2021
Mega-Dürre und Gluthitze – Der Westen der USA trocknet aus
18:44
Autor: Sarre, Claudia;Wilhelm, Claudia
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Sep 23, 2021
Die Morde von Camargo bis heute ungesühnt
18:49
Autor: Demmer, Anne
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Sep 22, 2021
Vor der Wahl - Warum das Digitale in Deutschland eine politische Herausforderung bleibt
18:48
Die Spitzenkandidaten und die -kandidatin der jeweiligen Parteien für die Bundestagswahl beim dritten TV-Triell: Olaf Scholz (SPD) (l-r), Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) und Armin Laschet (CDU/CSU) (picture alliance / dpa / ProSieben /Seven.One / Willi Weber)Die Kritik von Experten ist umfassend: Die Digitalisierung in Deutschland sei noch immer völlig unzureichend. Schlecht gesteuert, wenig messbar, zu wenig Prioritäten. Dabei war die scheidende Bundesregierung in Sachen digitaler Transformation sehr aktiv. Versprechen die Parteien im Wahlkampf dennoch mehr?

Von Johannes Kuhn
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 21, 2021
De-facto-Staaten - Das Schicksal von Ländern ohne internationale Anerkennung
18:51
Blick auf Taipeh, die Hauptstadt eines Landes, das auch als „Taiwan“ bekannt ist – offiziell aber „Republik China“ heißt ( picture alliance/dpa | Yan Zhihong)Ob Taiwan, Kosovo oder Nordzypern - die Liste der Länder, die international nicht einheitlich als Staaten betrachtet werden, ist lang. Die Gründe für die fehlende Anerkennung sind unterschiedlich, die Folgen jedoch häufig ähnlich: keine Mitgliedschaft bei den Vereinten Nationen und diplomatische Isolation.


www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 20, 2021
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern - Großer Vorsprung für die Landeschefin und viele Optionen
18:57
Rostock in Zeiten des Wahlkampfes. Viele Menschen in Rostock sind unentschlossen und wissen noch nicht, welcher Partei sie bei der Bundestagswahl und bei der Landtagswahl am 26. September ihre Stimme geben sollen (imago-images/Roland Hartig)Neben der Bundestagswahl wird in Mecklenburg-Vorpommern am 26. September auch über einen neuen Landtag entschieden. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig geht mit großem Vorschuss ins Rennen, insgesamt sind viele Koalitionen möglich. Ein Streifzug durch das Land eine Woche vor der Entscheidung.

Von Silke Hasselmann
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 19, 2021
Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus - Es geht um Wohnungsknappheit und bezahlbare Mieten
18:53
Blick auf zahlreiche Hochhäuser in Berlin. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Patrick Pleul)Bezahlbares Wohnen ist ein großes Thema im Berliner Wahlkampf. Am 26.9. wird dort nicht nur ein neuer Senat gewählt, sondern auch über den Volksentscheid „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ abgestimmt. Danach könnte die Zeit von SPD, Grünen und Linke vorbei sein.

Von Claudia van Laak
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 18, 2021
CDU und CSU vor der Bundestagswahl - Im Umbruch und im Umfragetief
18:53
CSU-Chef und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (rechts) begrüßt Unions-Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet zum gemeinsamen Mittagessen vor einem Bratwurst-Restaurant (picture alliance/dpa/ Daniel Karmann)CDU und CSU liegen in den Umfragen seit einiger Zeit hinter der SPD. Die Gründe dafür sind vielfältig: Fehler im Wahlkampf, parteiinterne Richtungskämpfe und Streit um das richtige Personal. Auch dass Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht mehr antritt, dürfte den Unionsparteien zu schaffen machen.

Von Katharina Hamberger
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 17, 2021
Parlamentswahlen in Russland - Der Sieger steht schon fest
18:59
Der Kreml im Juli 2021 (picture alliance / Zoonar | Bruno Coelho)Vom 17. bis 19. September wird in Russland ein neues Parlament gewählt. Alle Umfragen deuten darauf hin, dass die Kremlpartei "Einiges Russland" die Abstimmung gewinnt. Dafür wurden oppositionelle Kandidaten im Vorfeld aussortiert - und es häufen sich Berichte über Wahlfälschungen.

Von Florian Kellermann
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 16, 2021
Vor der Bundestagswahl - Schwierige Lage für die Grünen
18:57
Wahlwerbung zur Bundestagswahl 2021. (picture alliance / Daniel Kubirski)Die Grünen haben in Umfragen zuletzt eine Berg- und Talfahrt hingelegt. Zu gerne würden sie ins Kanzleramt einziehen, doch eine Regierungsbeteiligung scheint keineswegs mehr ausgemacht. Käme sie nicht zustande, geriete die Parteiführung unter Druck. Ein ausführlicher Blick auf die Grünen kurz vor der Wahl.

Von Klaus Remme
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 15, 2021
Schutzmaßnahmen bei Extremwetter - Die Lehren aus den deutschen Hochwasser-Katastrophen
18:46
Ein Haus steht an der Ahr inmitten von Trümmern (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Augst / Eibner-Pressefoto)Wissenschaftler warnen seit langem, dass sich auch Deutschland aufgrund des Klimawandels auf mehr Katastrophen einstellen muss - wie zuletzt in NRW und Rheinland-Pfalz. Welche technischen Möglichkeiten gibt es dafür? Und welche Erfahrungswerte gibt es bereits in der Bundesrepublik?

Von Manuel Waltz
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 14, 2021
Nichtwähler und Nichtwahlberechtigte - Warum Wahlergebnisse nicht repräsentativ für die Bevölkerung sind
18:51
Menschen gehen durch die Fußgängerzone in Leverkusen (picture alliance/ dpa/ Oliver Berg)Etwa zehn Millionen Menschen in Deutschland dürfen nicht wählen, weil sie keinen deutschen Pass haben. Andere sind wahlberechtigt, geben aber ihre Stimme nicht ab - bei der Bundestagswahl 2017 gab es fast 15 Millionen Nichtwähler. Das erhöht die Gefahr eines verzerrten Abbilds der Bevölkerung im Wahlergebnis.

Von Ann-Kathrin Jeske
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 13, 2021
Klimawandel auf dem Tisch - Sojabulette statt Sonntagsbraten
18:59
From above vegan beetroot burger placed on cutting board on shabby table of cafe (Zoonar.com/Daniel Dash)Eine fleischarme Ernährung kann einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Politik tut sich bislang allerdings schwer damit, entsprechend einzugreifen. Verbraucherinnen und Verbraucher sind offenbar weiter: Der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch ist 2020 so tief gesunken wie noch nie seit Berechnungsbeginn 1989.

Von Mathias von Lieben
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 12, 2021
Bundestagswahl und Journalismus - Wahlkampf als politisches Pferderennen
18:48
Das erste von drei TV-Triellen zur Bundestagswahl 2021: Fernsehbildschirm mit CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet und Interviewerin Pinar Atalay, im Vordergrund eine TV-Fernbedienung. (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)Sieger, Verlierer, Vorsprünge und Aufholjagden - die umfragengetriebene Berichterstattung in diesem Wahlkampf weckt bei manchen Beobachtern Assoziationen mit einem Pferderennen. Politische Journalisten klingen mitunter wie Sportreporter. Inhalte kämen dabei aber zu kurz.

Von Michael Borgers und Stefan Fries
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 11, 2021
Ein Jahr nach dem bundesweiten Test - Aus Mängeln und Defiziten des Warntags lernen
18:44
Eine Sirenenanlage auf dem Dach des Turms der Freiwilligen Feuerwehr in Schkeuditz in Sachsen. Mit der 1800 Watt starken Anlage können im Gegensatz zu herkömmlichen Sirenen auch Durchsagen gemacht werden.  (dpa / Jan Woitas)Vor einem Jahr fand der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Viele bezeichneten ihn als Flop. Doch eigentlich war er das nicht. Denn er zeigte, dass Deutschland unzureichend auf Katastrophen vorbereitet ist. Aber was muss geschehen, damit Warnungen gehört werden und nicht verhallen?

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 10, 2021
UN-Gipfel gegen Hunger - Wie die Welt künftig ernährt werden soll
18:59
Mitglieder einer ökologischen Bauern-Kooperative im einem Feld nahe der Stadt Divo, Elfenbeinküste (Issouf SANOGO / AFP)Schrumpfende Anbauflächen, wachsende Hungersnot, bedrohte Biodiversität - auf dem Ernährungsgipfel der Vereinten Nationen geht es um die Frage nach dem richtigen globalen Ernährungssystem. Mit am Tisch sitzt die Agrarindustrie, die vor allem auf mehr Produktion und Technologie setzt.

Von Jantje Hannover
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 09, 2021
Hehre Ziele, offene Fragen - Die EU und der Klimaschutz
18:59
Autor: Dierks, Benjamin
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Sep 08, 2021
Frankreich - Gerechtigkeit suchen für die Bataclan-Anschlagsopfer
18:49
Gedenken an die Opfer des Bataclan-Anschlags (AP Photo/Francois Mori) (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Francois Mori)130 Tote, hunderte Verletzte - und Wunden, die die französische Gesellschaft bis heute nicht schließen konnte. In Paris beginnt einer der größten und wichtigsten Strafprozesse gegen Täter und Hintermänner der Anschläge vom 13. November 2015.

Von Christiane Kaess
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 07, 2021
Bundestagswahlkampf - Die AfD auf der Suche nach einem erneuten Aufbruch
18:56
Tino Chrupalla (l) und Alice Weidel, die AfD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl. In jüngsten Wählerbefragungen kam die AfD auf zehn bis elf Prozent. Die Partei zieht mit dem Slogan «Deutschland. Aber normal.» in den Wahlkampf. (dpa-Zentralbild)Mit Alice Weidel und Tino Chrupalla an der Spitze strebt die Alternative für Deutschland ihre zweite Legislaturperiode im Bundestag an. Seit ihrem ersten Einzug ins Parlament 2017 hat die AfD die Arbeit und den Ton dort verändert - aber auch die Partei ist eine andere geworden.

Von Nadine Lindner
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 06, 2021
9/11 - Ein Tag, der die Welt verändert hat
18:50
Das zweite Flugzeug explodiert im World Trade Center um 9:03 Uhr am 11. September 2001 in New York, USA (AFP / Getty Images North America / Spencer Platt)Die Attentate am 11. September 2001 trafen die Supermacht USA im Innersten und erschütterten die eigene Bevölkerung zutiefst. Bis heute ist unklar, warum US-amerikanische Geheimdienste und die Armee die Anschläge nicht verhindern konnten. 9/11 - minutiös nachgezeichnet.

Von Peter Mücke
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 05, 2021
Sparen oder Investieren auf Pump - Die Schuldenfrage im Wahlkampf
18:59
Blick auf die sogenannte Schuldenuhr, die am Eingang vom Bund der Steuerzahler Deutschland e. V. hängt.  (dpa)Wegen der Pandemie musste der Finanzminister tief in die Schatulle greifen: Es wurden Firmen gerettet, Händler unterstützt, Impfstoffe angeschafft. Nun ist der Schuldenberg weiter gewachsen. Die Frage ist, wie der abgetragen werden kann. Im Wahlkampf präsentieren die Parteien konträre Ideen.

Von Caspar Dohmen
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 04, 2021
Behinderte Kinder in Serbien - Weggesperrt und ruhiggestellt
18:48
Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Trbunje, Serbien (Deutschlandradio / Andrea Beer)Eltern behinderter Kinder in Serbien fehlt es an Unterstützung. Eine Unterbringung im Heim ist oft der einzige Ausweg. Die Zustände in den Einrichtungen sind jedoch erschütternd. Denn der Staat, so scheint es, schützt die Institutionen mehr als die Kinder.

Von Andrea Beer
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 03, 2021
Die Linke vor der Bundestagswahl  - Zwischen Fünfprozenthürde und Regierungstraum 
18:33
Die Linke" steht auf einem Banner bei der zentralen Wahlkampfveranstaltung der Partei "Die Linke" Berlin (picture alliance/dpa | Paul Zinken)In den vergangenen vier Jahren ist die Linke vor allem durch parteiinterne Streitereien aufgefallen. Die Umfragen prognostizieren für die kommende Wahl Verluste. Nach der Wahl könnte sich die Frage stellen, ob die Linke mitregieren will - und ob SPD und Grüne sie für regierungsfähig halten.

Von Johannes Kuhn
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Sep 02, 2021
Hintergrund Extra: Wir präsentieren "Auf Heimatsuche Folge 1"
31:24
Autor: Tran, Anh
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Sep 02, 2021
Der Politik-Podcast - Folge 216 - Afghanistan: Heiko Maas als Krisenmanager
45:55
Autor: Remme, Klaus;Capellan, Frank;Klein, Bettina
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Sep 01, 2021
Die Wasserbauer - Wie sich die Niederlande gegen den Klimawandel wappnen
18:59
Autor: Schneider, Michael
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Sep 01, 2021
50 Jahre nach Einführung - Warum das BAföG immer noch dringend notwendig ist
18:59
Bildnummer: 60605178 Datum: 16.10.2013 Copyright: imago/Rüdiger Wölk DEU, Deutschland, Münster: Westfälische Wilhelms Universität (WWU) Begrüßung der Erstsemester an der Uni Münster. Rd. 6100 Studierende haben zum Wintersemester 2013/2014 ein Studium an der WWU aufgenommen, das sind rd. 15 % mehr als vor einem Jahr (Doppelter Abiturjahrgang in NRW) Gesellschaft Bildung Universität Münster x0x xkg 2013 quer Auditorium Bildung DEU Deutschland Ersti Erstsemester Europe GER Germany Hörsaal Lecture hall Münster NRW Nordrhein-Westfalen Northrine-Westphalia Press Call Pressetermin Studentin Studierende Universität Unterricht WWU Westfälische Wilhelms Universität college student education junger Erwachsener learning lernen student studieren studying teaching university young adult 60605178 Date 16 10 2013 Copyright Imago Rüdiger Wölk DEU Germany Muenster Westphalia Wilhelms University EMU Welcome the First semester to the Univ Muenster RD Students have to Winter semester 2013 2014 a Studies to the EMU Date the are RD 15 % more as before a Year Double Abitur Jahrgang in NRW Society Education University Muenster x0x xkg 2013 horizontal Auditorium Education DEU Germany First semester Europe ger Germany Auditorium Lecture Hall Muenster NRW North Rhine Westphalia Northrine Westphalia Press Call Press call Student Students University Teaching EMU Westphalia Wilhelms University College Student Education young Adult Learning Learn Student study studying Teaching University Young Adult (imago stock&people)Chancengleichheit und Bildungsaufstieg ohne finanzielle Sorgen: 1971 wurde die Ausbildungsförderung BAföG auf den Weg gebracht – ein Wendepunkt in der Bildungspolitik. 50 Jahre später geht der Anteil der BAföG-Empfängerinnen und Empfänger immer weiter zurück.

Von Armin Himmelrath
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 31, 2021
Bundestagswahl - Stimmen fangen auf Marktplätzen und in Sozialen Medien
20:11
Zwei Hände halten ein Smartphone.  (IMAGO / Chris Emil Janßen)Zwar findet ein entscheidender Teil des Wahlkampfes nach wie vor in der analogen Welt statt, Wahlwerbung in sozialen Netzwerken gewinnt aber an Bedeutung. Dort setzen die Parteien teilweise auf die gleichen Botschaften wie auf Plakaten, zugleich kann eine Tendenz zum Abwerten von Kontrahenten beobachtet werden.

Von Monika Dittrich
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 30, 2021
Die SPD vor der Bundestagswahl - Mit Olaf Scholz ins Kanzleramt?
20:02
Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, steht bei einer Pressekonferenz zur Klimapolitik nach der Sitzung des SPD Präsidiums im Willy-Brandt-Haus. (dpa)SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat einen Lauf: Mehr als 40 Prozent würden ihn laut Umfragen derzeit wählen. Auch wenn Scholz längst nicht alle Partei-Positionen teilt, für den Weg zum klimaneutralen Deutschland und die Rückbesinnung seiner Partei auf ihre Stammklientel steht er.

Von Frank Capellan
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 29, 2021
Boom der medizinischen Selbsttests - Geschäftsmodell Krebstest
20:03
Eine Frau führt einen Corona-Selbsttest durch  (dpa / Christin Klose)Schnelle und frühzeitige Gewissheit erhoffen sich die Medizin und Patientinnen und Patienten, wenn es um Krebserkrankungen geht. Verschiedene Hersteller bieten mittlerweile entsprechende Schnell- und auch Selbsttests an, die das für bestimmte Krebsarten leisten sollen. Doch dabei ist Vorsicht geboten.

Von Nikolaus Nützel
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 28, 2021
Schwieriger Balanceakt - Die Gewerkschaften und der Klimaschutz
20:05
Ein Aktivist von Friday for Future steht vor dem BVG Betriebshof Cicerostraße mit einem Plakat mit der Aufschrift "Für besseres Klima im und um den Bus". Mit der Aktion will die Gewerkschaft Verdi den Druck auf die Arbeitgeber bei den anstehenden Tarifverhandlungen erhöhen. (dpa / picture alliance / Fabian Sommer )Der Klimawandel ist unumstritten. Das sehen auch die Gewerkschaften. Sie wissen, dass Veränderungen anstehen und sich Wirtschaft und Arbeitswelt neu aufstellen müssen. Doch sie tun sich schwer. Sie fürchten den Verlust von Arbeitsplätzen und das Aussterben ganzer Industrie-Landschaften.

Von Caspar Dohmen
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 27, 2021
Planlos ins neue Schuljahr? - Warum es so wenige Luftfilter in Klassenzimmern gibt
19:54
Ein Gerät zur Luftfilterung steht in der Realschule am Hemberg/NRW in einem Klassenraum. (picture alliance/dpa | Bernd Thissen)In mehreren Bundesländern hat die Schule wieder begonnen. Trotz der sich ausbreitenden Delta-Variante findet vorerst wieder Regelunterricht statt. Dabei sind noch immer kaum Klassenräume mit Luftreinigungsgeräten gegen die Viren ausgerüstet. Noch immer wird über den Nutzen mobiler Geräte diskutiert.

Von Armin Himmelrath
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 26, 2021
Anschlag auf die Demokratie - 100. Todestag: Die Ermordung des Politikers Matthias Erzberger
18:56
Matthias Erzberger auf einer historischen Aufnahme von 1920. (picture alliance / akg-images)Die erste deutsche Republik hielt sich 14 Jahre, aber von Beginn an schwächten sie Rechtskonservative mit ihren Attacken: Politischer Terror sollte das Reich gezielt in den Bürgerkrieg stürzen. Eines der prominentesten Mordopfer war 1921 der streitbare Zentrumspolitiker Matthias Erzberger.

Von Michael Kuhlmann
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 25, 2021
Deutschland und die Inflation - Die Verlierer sind die Armen
18:52
Zwei Hände tragen Plastiktüten. (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig / Eibner-Pressefoto)In Deutschland ist die Inflationsrate seit langer Zeit wieder sprunghaft gestiegen. Der Grund: Sondereffekte der Pandemie. Auf Teuerungen reagieren die Deutschen allerdings höchst sensibel. Doch die Europäische Zentralbank bleibt ihrer lockeren Linie treu. Wie lange kann das noch gut gehen?

Von Brigitte Scholtes
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 24, 2021
Malaria, Aids, TBC - Vergessen in Zeiten von Covid-19
18:41
Blick auf Mathare, einer der größten Slums von Nairobi (Kenia) ( picture alliance / ZUMAPRESS.com | Billy Mutai)Die Coronakrise hat die Lage für Betroffene von Aids, Tuberkulose oder Malaria vor allem in den ärmsten Ländern verschlimmert. Bei knappen Mitteln konzentrieren sich Regierungen auf die Bekämpfung der jüngsten Pandemie. Nur eine der Folgen: Unzählige Kranke leiden, hungern und verlieren ihre Jobs.

Von Marc Engelhardt und Bettina Rühl
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 23, 2021
Weichenstellung für Deutschland - Geburtsstunde des Föderalismus
18:57
Arbeiter auf ihren Fahrrädern während des Schichtwechsels beim Hüttenwerk Oberhausen im Jahr 1957. (dpa / picture alliance / Fritz Fischer)Deutsche Politiker waren am Entscheidungsprozess kaum beteiligt: 1946 wurden im Nachkriegsdeutschland innerhalb der Besatzungszonen die Länder Niedersachen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein neu gebildet. Der Übergang zum Föderalismus war ein Experiment und zugleich eine Herkulesaufgabe.

Michael Kuhlmann
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 22, 2021
Schmelzende Landschaften - Das Sterben der Gletscher
18:20
Autor: Mäurer, Dietrich Karl
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Aug 21, 2021
Die Ukraine und ihre neue Krim-Politik - Wunschziel Wiedervereinigung
18:46
Die unter Protest der Ukraine und internationalen Weltgemeinschaft gebaute Krim-Brücke zwischen dem Ort Kertsch auf der Halbinsel Krim und dem russischen Kernland.  (picture alliance / Ulf Mauder)Die politische Debatte über die russischen Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim im Jahr 2014 ist teilweise ins Stocken geraten. Mit einem neuen Format will die Ukraine die Krim-Frage nun aber wieder weltweit in den Fokus rücken. Das Ziel: die Wiedereingliederung der Halbinsel. Kann das gelingen?

Von Peter Sawicki
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 20, 2021
Morden nach System - Der Fall Nawalny und die Tradition russischer Giftanschläge
18:51
Fotos mit russischen Oppositionellen stehen unweit des Brandenburger Tores an der Straße des 17. Juni. Dort hat der in Gründung befindliche Verein «UnKremlin» und die junge russische Gruppe «Perestroj_card» ein Zeltlager errichtet. Mit der Aktion protestieren die Aktivisten gegen Kremlchef Putin. Die Veranstalter fordern unter anderem die Freilassung des Oppositionsführers Alexej Nawalny, der zu Straflagerhaft verurteilt wurde (dpa-Zentralbild)Der Giftanschlag auf den russischen Oppositionellen Aleksej Nawalny im August 2020 hat weltweit Schlagzeilen gemacht und für diplomatische Verwicklungen gesorgt. Dabei ist Nawalny alles andere als ein Einzelfall – Gift-Attentate haben in Russland traurige Tradition, auch weil sie sich leicht vertuschen lassen.

Von Gesine Dornblüth
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 19, 2021
Leerstand und Verdrängung - Kleingartenbesitzer bangen um ihre Anlagen
18:45
Mehrere Gartenhäuser sind zwischen Bäumen, Sträuchern und Wiesen zu sehen. Im Vordergrund blüht ein gelber Forsythienstrauch neben einem Trampolin für Kinder. (Picture Alliance / dpa / Bildagentur-online / Schöning)Der Kleingarten ist grüne Lunge, Ort der Erholung und Treffpunkt für geselliges Miteinander zugleich. Mehr als eine Million Schrebergärtner gibt es in Deutschland. Doch ihre Zahl schwindet. Auf dem Land gibt es immer weniger Pächter, in der Stadt dafür immer mehr Streit um Fläche.

Von Benjamin Dierks
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 18, 2021
Großkonzerne entflechten - Die Renaissance einer alten Idee
18:53
Ein geknotetes Seil vor blauem Hintergrund. ( picture alliance / Zoonar | Maksim Lashcheuski)Energie, Rohstoffe, Digitales: In vielen Bereichen geben einige wenige große Konzerne den Ton an. Die Konkurrenz bleibt auf der Strecke. Aktivisten und Wettbewerbshüter wollen gegensteuern, zum Beispiel mit dem Instrument der Entflechtung von Unternehmen.

Von Caspar Dohmen
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 17, 2021
Deutsche Wähler im Ausland - Vergessen von der Politik
18:50
Ein Wähler bei der Stimmabgabe (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig / Eibner-Pressefoto)Von den etwa drei bis vier Millionen Deutschen, die im Ausland leben, nimmt nur ein Bruchteil an Wahlen in Deutschland teil. Bürokratische Hürden erschweren es ihnen, ihre Stimme abzugeben. Damit auch ihre Interessen in Berlin berücksichtigt werden, fordern einige Auslandsdeutsche ein einfacheres Wahlrecht.

Von Gudula Geuther
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 16, 2021
Laden statt Zapfen - Deutschlands Weg in die Mobilitätswende
18:26
Ein Elektroauto ist an eine Ladestation angeschlossen (IMAGO / Michael Gstettenbauer)Eine Million E-Autos bis 2020 - dieses einst selbst gesteckte Ziel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel schon verworfen. Zwar hat bei den deutschen Autobauern inzwischen ein Umdenken eingesetzt, zumal E-Autos stark subventioniert werden. Ein Garant für mehr Klimaschutz ist das E-Auto aber nicht per se.

Von Bastian Brandau
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 15, 2021
Kleine Golf-Monarchien - 50 Jahre Unabhängigkeit
18:50
Blick auf die Skyline Dohas, die Hauptstadt des Golfemirats Katar ( picture alliance / Zoonar | Mykhailo Pavlov)Katar, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate feiern ihre 50-jährige Unabhängigkeit von Großbritannien. Aus den Wüstennestern von einst sind hochmoderne Kleinstaaten geworden, die gerne Außenpolitik wie die „Großen“ machen. Nach innen aber soll alles bleiben, wie es ist – inklusive eiserner Herrscher.

Von Marc Thörner
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 14, 2021
Bundestagswahl 2021 - Die Regierungsambitionen der FDP
18:40
Christian Lindner, FDP-Bundesvorsitzender, spricht vor Teilnehmern auf einer Wahlkampfveranstaltung (picture alliance/dpa | Stefan Sauer)"Besser nicht regieren, als falsch zu regieren“ – nach der Bundestagswahl 2017 ließ FDP-Chef Christian Lindner die Jamaika-Verhandlungen platzen. Die Partei ging in die Opposition. Diesen Herbst soll alles anders werden. Die FDP will in Regierungsverantwortung, wenn auch nicht um jeden Preis.

Von Ann-Kathrin Büüsker
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 12, 2021
Kontroverse über E-Scooter - Mobilitätsturbo oder Stadtmüll?
18:56
E-Scooter stehen in der Nacht auf einem Abstellplatz in der Altstadt. Nach dem Wegfall der meisten Einschränkungen kehrt das Nachtleben in das Vergnügungsviertel zurück. (dpa / Henning Kaiser)Als vor zwei Jahren Elektroroller in Deutschland zugelassen wurden, hieß es, sie seien klimafreundlich und flexibel. Heute ist ihr Nutzen umstritten: verstopfte Bürgersteige, Unfälle, Schrott in Parks und Flüssen. Für die Anbieter gilt es nun, schnell funktionierende Lösungen zu finden.

Von Marlene Thiele
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 11, 2021
Westsahara-Konflikt - Marokkos Macht und Spaniens Schweigen
18:38
Warten auf den Zug der Erzbahn in Nouadhibou. Die Grenzpolizei überwacht alles, da hinter dem Zug die Westsahara beginnt. (dpa / picture alliance / Johannes Glöckner)Als Marokko im Mai Tausende von Migranten unkontrolliert in die spanische Nordafrikaenklave Ceuta passieren ließ, wollte das Land wohl Stärke demonstrieren: Europa sollte endlich die marokkanische Souveränität über die Westsahara anerkennen. Es ist ein jahrzehntelanger Konflikt – bislang ungelöst.

Von Hans-Günter Kellner
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 10, 2021
Die "Neue Seidenstraße" - Chinas Engagement in Europa und die Antwort des Westens
18:50
Container erreichen per Zug den Logport, DIT, Duisburg Intermodal Terminal, Teil der neuen Seidenstrasse, von China bis nach Duisburg-Rheinhausen, NRW, Deutschland, (picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack)Chinas Plan, mit der "Neuen Seidenstraße" eine Wirtschaftsstraße bis nach Westeuropa zu errichten, scheint aufzugehen. Das Engagement Pekings stößt in Deutschland sowohl auf Gegenliebe als auch auf Widerstand. Die Sorge vor Einflussnahme und starken Abhängigkeiten wächst.

Von Rainer Link
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 09, 2021
Ein Jahr nach der Wahlfälschung - Lukaschenkos Kampf gegen die eigene Bevölkerung
18:23
Der belarusische Machthabert Alexander Lukaschenko spricht mit ranghohen Militärvertretern. (picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Nikolay Petrov)4.700 Strafverfahren gegen Kritiker und Andersdenkende, 600 Menschen in politischer Gefangenschaft, Polizeigewalt gegen Demonstrierende: Das Regime in Belarus geht mit aller Härte gegen die Zivilgesellschaft vor. Und Machthaber Alexander Lukaschenko sieht sich auf dem Weg zum Sieg.

Von Christina Nagel
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 08, 2021
Konferenz zur Zukunft Europas - Experiment Bürgerbeteiligung
18:14
Emmanuel Macron (M, En Marche), Staatspräsident von Frankreich, spricht während der Eröffnungsveranstaltung der Konferenz zur Zukunft Europas im Gebäude des Europäischen Parlaments während Ursula von der Leyen (l, CDU, Fraktion EVP), Präsidentin der Europäischen Kommission, und David Sassoli (r, PD, Fraktion S&D), Präsident des Europäischen Parlaments, im Vordergrund sitzen.  (dpa / picture alliance / Philipp von Ditfurth)Die Europäische Union will näher an ihre Bürgerinnen und Bürger heran. Die "Konferenz zur Zukunft Europas" soll das leisten. Wenn alles gut läuft, könnte das Symposium ein Meilenstein in der Geschichte der EU werden. Doch das Experiment könnte auch scheitern.

Von Alexander Göbel
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 07, 2021
Die vermeintliche Bremer BAMF-Affäre - Hochgezogen, aufgebauscht, verpufft
18:50
Eine Passantin geht auf der Bundesallee in Berlin am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorbei (IMAGO / Joko)Es sah nach dem ganz großen Skandal aus: Über Monate witterten Politik und Medien ungeheuerliche Vorgänge in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration (BAMF). Tausende Asylbewerber, so der Verdacht, seien unrechtmäßig anerkannt worden. Von den ursprünglichen Vorwürfen allerdings blieb zuletzt kaum etwas übrig.

Von Benjamin Dierks
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 06, 2021
Situation bei den Nachbarn Afghanistans - Angst vor dem Einfluss der Taliban
18:54
Grenze zwischen Tadschikistan und Afghanistan am 17.09.2019 bei Shuroabad. Die Grenze befindet sich in der Mitte des Flusses Pyandzh unter der Brücke. (picture alliance / Johannes Glöckner)Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan sind direkte Nachbarn Afghanistans und fürchten die Kämpfe an ihren Grenzen. In den säkularen Ex-Sowjetrepubliken erstarkt zudem der Islamismus. Ihre Strategie: Sie wollen den Nachbarn wirtschaftlich einbinden und so auch die Taliban in die Pflicht nehmen.

Von Edda Schlager
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 05, 2021
Portostreit und Paketboom - Wie die Deutsche Post den Markt dominiert
18:57
Pakete stapeln sich in einer Filiale der Deutschen Post. (picture alliance/dpa/Sina Schuldt)Die Deutsche Post hat noch immer etwas von einem Monopolisten: Sie dominiert das Geschäft bei Brief- und Paketzustellung. Von der Coronakrise hat das Unternehmen kräftig profitiert. Doch über Arbeitsbedingungen und Portoerhöhungen wird heftig gestritten. Reformen fielen bisher klein aus.

Von Mischa Ehrhardt
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 04, 2021
Ein Jahr nach der Explosion in Beirut - Die Last des Status quo
18:59
Blick auf den zerstörten Hafen von Beirut, im Vordergrund ein Schiffswrack (picture alliance / AA / Hussam Shbaro)Schiff kieloben, Trümmerberge, zerstörte Häuser - ein Jahr nach der gewaltigen Explosion im Beiruter Hafen ist deren Zerstörung weiter sichtbar. Viele der rund 300.000 Menschen, die obdachlos wurden, können noch immer nicht zurück. Hinzu kommt eine schwere Wirtschaftskrise - und ein erstarrtes politisches System.

Von Björn Blaschke
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 03, 2021
Thüringen und Bayern - Wo einst eine Grenze war
18:55
Am Historischen Denkmal des ehemaligen Grenzübertritts "Gebrannte Brücke" steht ein Schild, das auf die ehemalige Deutsch-Deutsche Grenze hinweist. Die Nachbarstädte Neustadt bei Coburg und Sonneberg waren 40 Jahre durch die innerdeutsche Grenze getrennt.  (dpa / picture alliance / Nicolas Armer)Keine Stadt in der DDR lag der innerdeutschen Grenze so nah wie Sonneberg. Ins bayerische Neustadt sind es nur zwei Kilometer. Seit 1990 liegt Sonneberg wieder mitten in Deutschland und hat seine Chancen genutzt. Die Verletzungen aus Diktatur und Transformation wirken aber weiter, auch über Generationen hinweg.

Von Henry Bernhard und Michael Watzke
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 02, 2021
Unterdrückung über Grenzen hinweg - Wie die Türkei weltweit auf Dissidentenjagd geht
18:49
Ein Aufkleber mit der Aufschrift "Stoppt Erdogans Staats-Terrorismus". (dpa / picture alliance / Wolfram Steinberg)Immer mehr autoritäre Regime folgen einem Trend, der "Transnational Repression" genannt wird - Unterdrückung über nationale Grenzen hinweg. Das konstatiert die amerikanische Denkfabrik "Freedom House". Die Türkei sei dabei führend, was Verschleppungen von missliebigen Dissidenten angeht.

Von Susanne Güsten
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Aug 01, 2021
Zehn Jahre DAB+ - Ist das Digitalradio das Radio der Zukunft?
18:54
Das Logo von dab+ (picture alliance/dpa - Laurie Dieffembacq)Vor zehn Jahren startete das Digitalradio einen neuen Anlauf: DAB+ wurde aus der Taufe gehoben und hat es - trotz vieler Vorzüge - bis heute schwer, sich durchzusetzen. Denn noch während das terrestrische Digitalradio entwickelt wurde, trat das Internet weltweit seinen Siegeszug an.

Von Stefan Fries und Annika Schneider
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 31, 2021
Neues Urheberrecht für die digitale Welt - Zwischen Freiheit und Umsonstkultur
18:48
Demonstration gegen Artikel 13 im März 2019 (dpa/picture alliance/ NurPhoto/Alexander Pohl)Die einen pochen auf Meinungs- und Kunstfreiheit, die anderen wollen das Recht am eigenen Werk bewahren. Der Streit um das Urheberrecht auf digitalen Plattformen besteht seit vielen Jahren. Ein entsprechendes deutsches Gesetz soll nun den Interessen aller Beteiligten gerecht werden - und ist doch wieder umstritten.

Von Peggy Fiebig
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 30, 2021
Lange Wege, weniger Ärzte: Die Versorgung bei Schwangerschaftsabbrüchen in D
18:58
Autor: Eßlinger, Laura
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 29, 2021
Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland - Warum immer weniger Ärzte Abtreibungen durchführen
18:54
Ein Schild mit der Aufschrift "Hormon- und Kinderwunschsprechstunde" hängt am 31.03.2016 in einer Frauenklinik in Dresden (Sachsen) vor einem Wartezimmer (dpa-Zentralbild / Sebastian Kahnert)Einige werden bedroht, andere lehnen den Eingriff aus ethischen oder religiösen Gründen ab: Immer weniger Ärztinnen und Ärzte nehmen Schwangerschaftsabbrüche vor. Mit Folgen: Frauen müssen länger zu einer Praxis oder Klinik fahren. Grüne und Linke werfen dem Gesundheitsminister Versäumnisse vor.

Von Laura Eßlinger
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 29, 2021
Abzug aus Afghanistan - Die NATO lässt ein Land allein zurück im Krieg
18:49
Ein afghanischer Soldat mit Waffe auf deinem Militärfahrzeug in Nangarhar in Afgahnistan am 23. Juli 2021. (picture alliance / Stringer / Anadolu Agency)Die USA und ihre Verbündeten ziehen sich aus Afghanistan zurück, die Taliban sind auf dem Vormarsch und könnten die Macht in Kabul schon bald übernehmen. Was also ist für Afghaninnen und Afghanen das Ergebnis von 20 Jahren „Krieg gegen den Terror“?

Von Silke Diettrich
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 28, 2021
70 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention - Wenn Schutz an Grenzen stößt
18:42
Flüchtllinge überqueren die Grenze vom Südsudan nach Uganda (imago / ZUMA Wire / Sopa Images / Gael Cloarec)Die Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 räumt Geflüchteten in allen Unterzeichnerstaaten Schutz ein, zumindest auf dem Papier. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Europa schottet sich ab. Unterschlupf finden Flüchtlinge vor allem in den ärmsten Ländern der Erde, etwa in Uganda.

Von Antje Diekhans und Marc Engelhardt
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 27, 2021
Rückkehr aus Kriegsgefangenschaft - Viele Heimkehrer kamen traumatisiert zurück
18:59
"Deutschland grüßt Euch" steht auf einem Schild über dem geöffneten Schlagbaum des Entlassungslagers Gronenfelde bei Frankfurt an der Oder. Die aus russischer Kriegsgefangenschaft entlassenen Heimkehrer treten von hier aus die Reise in ihre Heimatorte an. Aufgenommen am 12. April 1949. (dpa)Die meisten deutschen Soldaten, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft zurückkehrten, kamen in Gronenfelde bei Frankfurt/Oder an. Dort nahm vor 75 Jahren das Heimkehrerlager seine Arbeit auf. Die Folgen der Kriegsgefangenschaft sind aber bis heute spürbar – in Familien und der Gesellschaft.

Von Frederik Rother
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 26, 2021
AfD-Parteistiftung - Wird die Desiderius-Erasmus-Stiftung bald öffentlich gefördert?
18:55
Alexander Gauland, Erika Steinbach und Kay Gottschalk (picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand)Die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung könnte nach der Bundestageswahl mit Dutzenden Millionen Euro öffentlich gefördert werden. Die Stiftung will damit ihre politischen Ziele vorantreiben. Eine Initiative leistet Widerstand - sie befürchtet einen Rechtsruck im Bildungswesen.

Von Nadine Lindner
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 25, 2021
Offene Fragen, bleibende Widersprüche - Deutsche Firmen im chinesischen Xinjiang
18:26
Autor: Wurzel, Steffen
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 24, 2021
Südafrika - Die Ursachen für Chaos und Gewalt
18:49
Menschen gehen in der südafrikanischen Region Gauteng auf die Straße, um gegen die Inhaftierung des früheren Präsidenten Jacob Zuma zu protestieren  (dpa /  Anadolu Agency / Ihsaan Haffejee )Es begann mit Protesten gegen die Inhaftierung von Ex-Präsident Zuma und führte am Ende zu Krawallen, Plünderungen und zu Zerstörung. Erst Tage nach den Randalen in zwei Provinzen Südafrikas wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Und vieles deutet daraufhin, dass die Gewalt geplant war.

Von Leonie March
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 23, 2021
Eine Woche nach den Fluten: Über ein Land, das sich neu organisieren muss
18:59
Autor: Boeselager, Felicitas; Moritz, Alexander; Leue, Vivian; Waltz, Manuel
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 22, 2021
Newcomer gegen Tanker - Wie GB News versucht, der BBC Konkurrenz zu machen
18:53
Ein Schild mit der Aufschrift "The British Broadcasting Corporation" an einer Hauswand (picture alliance / Daniel Kalker)Kurz vor ihrem 100. Geburtstag bekommt die BBC Konkurrenz. Der neue rechtskonservative TV-Kanal GB News tut alles, um ein starker Gegenpol zur britischen Institution zu werden – und spaltet wieder einmal die Gesellschaft. Der Start verlief holprig. Aber auch die BBC bietet Angriffsflächen.

Von Christine Heuer
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 21, 2021
Große Hoffnungen, harte Realität: 60 Jahre türkische Gastarbeiterinnen in Deutschland
18:51
Autor: Sammann, Luise
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 20, 2021
Straftaten im Internet - Wie Behörden Cyber-Kriminelle jagen
18:55
Mitarbeitende des European Cybercrime Centre in Den Hag (picture alliance / ANP | Ilvy Njiokiktjien)Viele Kommunen sind schlecht vor Hackerangriffen geschützt. Anfang Juli 2021 hatte eine Cyber-Attacke einen ganzen Landkreis in Sachsen-Anhalt lahmgelegt. Den Verbrechern im Netz auf die Spur zu kommen, erfordert vielschichtige internationale Zusammenarbeit. Die Behörden rüsten auf.

Von Ludger Fittkau und Marten Hahn
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 19, 2021
Lebensmittelpreise - Wenn das Essen zu teuer wird
18:49
Mann auf einen Markt in Agadez, Niger (pa/robertharding/Michael Runkel)Zwischen Mai 2020 und April 2021 sind die Lebensmittelpreise im Schnitt um 25 Prozent gestiegen – so stark wie seit zehn Jahren nicht. Grund sind logistische Probleme, Mangel an Arbeitskräften und durch den Lockdown gesunkene Einkommen. Die Zahl der Hungernden steigt.

Von Brigitte Scholtes und Stefan Ehlert
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 18, 2021
Europas wilder Westen mitten im Atlantik: Ein Besuch auf den Azoren
18:36
Autor: Neuroth, Oliver
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 17, 2021
Die Türkei in Afrika - Ambitionen einer Regionalmacht
19:00
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (R) begrüßt im November 2018 den somalischen Präsidenten Mohamed Abdullahi "Farmajo" Mohamed  (dpa / Kayhan Ozer / Anadolu Agency)Die Außenpolitik vieler afrikanischer Staaten hat sich geändert. Früher richtete sie sich vor allem auf die ehemaligen europäischen Kolonialmächte aus, doch deren Bedeutung nimmt ab. Schon seit Jahren ist China ein wichtiger "Player", aber auch die Türkei unter Recep Tayyib Erdogan gewinnt an Gewicht.

Von Bettina Rühl
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 16, 2021
Wandel in der Bestattungskultur - Die Friedhöfe der Zukunft
18:34
Grabmal mit Mutter-Gottes-Statue am Hauptfriedhof in Frankfurt am Main (imageBROKER)Feuer- statt traditionelle Erdbestattungen, naturnahe Friedwälder, nachhaltige Särge und Grabbeigaben - die Bestattungsbranche in Deutschland ist im Wandel. Auf den traditionellen Friedhöfen wächst der Leerstand, manche von ihnen werden auch neu entdeckt, als Biotope und städtische Oasen.

Von Katharina Peetz
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 14, 2021
Ibiza-Untersuchungsausschuss - Politische Abgründe in Österreich
18:57
Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) vor seiner Befragung vor dem Ibiza-Untersuchungsaussschuss des Parlaments in Wien am 24. Juni 2020.  (picture alliance / Alex Halada / picturedesk.com)Nach eineinhalb Jahren beendet der so genannte Ibiza-Untersuchungsausschuss in Österreich seine Arbeit. Das Gremium sollte herausfinden, ob die Regierung in den Jahren 2017 bis 2019 käuflich war. In den Ermittlungen zeigten sich tiefe Abgründe, die ein Antikorruptions-Volksbegehren veranlasst haben.

Von Stefan Ozsvath
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 13, 2021
Klimaschutz und CO2-Grenzausgleich - Wie die EU den Umbau der Wirtschaft absichern will
18:59
Dampf steigt vom Thyssen-Krupp Stahlwerk Duisburg auf und ein Schiff fährt über den Rhein, während im Hintergrund die Uniper-Kraftwerke Gelsenkirchen zu sehen sind (Aufnahme von der Halde Rheinpreussen aus). (picture alliance/dpa | Jonas Güttler)Mit dem Green Deal will die Europäische Union ihre Wirtschaft bis 2050 klimaneutral gestalten. Um nicht von Konkurrenten außerhalb der EU verdrängt zu werden, plant die EU für ihre Unternehmen eine außenwirtschaftliche Absicherung – einen grünen Protektionismus. Doch der Plan bekommt Gegenwind.

Von Caspar Dohmen
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 12, 2021
Globale Krisen - Wie viel Einfluss hat die wachsende Weltbevölkerung?
18:49
Ein Menschenmenge, die in einem fotografischen Zoom-Effekt festgehalten wurde. (picture alliance / PIXSELL | Srdjan Zivulovic/FA Bobo)Die Weltbevölkerung ist auch im vergangenen Jahr gewachsen: Das haben die UN und diverse Organisationen bekannt gegeben. Doch welche Berechtigung hat die Beschäftigung mit der Bevölkerungsdebatte tatsächlich? Deutlich mehr Einfluss auf Klimawandel und Verteilungsgerechtigkeit haben andere Faktoren.

Von Marc Engelhardt
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 10, 2021
Vor der Parlamentswahl in Bulgarien - Regierung dringend gesucht
18:54
2. September 2020: Ein Bild des bulgarischen Ministerpräsidenten Bojko Borissow auf einem Verkehrsschild, aufgenommen während einer Demonstration in Sofia (IMAGO / ZUMA Wire)Am 11. Juli wählt Bulgarien zum wiederholten Mal ein neues Parlament. Neu gegründete Anti-Korruptions-Parteien wollen die Regierungspartei ablösen - der Zeitpunkt scheint gut, denn im Land herrscht Wechselstimmung. Der lachende Dritte aber könnte ein Newcomer aus dem Showbusiness sein.

Von Andrea Rehmsmeier
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 09, 2021
Bittere Erdbeeren - Wie Erntehelferinnen in Südspanien ausgebeutet werden
18:58
Autor: Sadaqi, Dunja; Spiegelhauer, Reinhard
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 08, 2021
Vision ohne Visionäre - Der schleppende Weg zum Brenner-Basistunnel
18:57
Autor: Krone, Tobias
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 07, 2021
Russische Klimapolitik - Fokus auf fossile Brennstoffe
18:59
Ein Waldbrand in der Tyumen-Region in Russland (picture alliance/dpa/TASS/Denis Bushkovsky)Die ambitionierten Klimaziele der Europäischen Union nimmt Russland überwiegend kritisch bis abwehrend wahr. Klimaschutz findet zwar langsam Eingang in die Reden von Präsident Putin. Bislang gibt es aber kaum Bemühungen, auf fossile Energien zu verzichten.

Von Sabine Adler
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 06, 2021
Niger - Der schwierige Kampf gegen den grenzüberschreitenden Terror
18:50
Ein nigerianischer Soldat bei einem Kampf-Training in einem Dorf.   Februar 2019 in Bobo-Dioulasso, Burkina Faso (pa/ZUMA/Dracorius White)Islamistische Terrorgruppen und Kriminelle drangsalieren die Bevölkerung in Westafrika. Die Internationale Gemeinschaft versucht, den Regierungen bei der Grenzsicherung zu helfen, um Terror und Migration zu stoppen: In Mali setzt sie - bislang erfolglos - auf militärische, in Niger primär auf zivile Missionen.

Von Bettina Rühl
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 05, 2021
Reform in der Altenpflege - Pflegekräfte und ihr neuer Kampf um höhere Löhne
18:52
Pflegekräfte, die an einer einer Demonstration zum Internationalen Frauentag teilnehmen, halten Plakate. Seit genau 100 Jahren wird an jedem 8. März weltweit für Frauenrechte, für Gleichberechtigung und Emanzipation demonstriert. (dpa)Die Pflegereform verspricht zwar Lohnerhöhungen, doch die gibt es nur, wenn die Arbeitgeber sich auf gute Tarifverträge einlassen. Für die Beschäftigten heißt das: Sie müssen sich bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne selbst erstreiten.

Von Ann-Kathrin Jeske
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 04, 2021
Bargeld, Karte oder App - Langsamer Abschied von Scheinen und Münzen?
18:59
Autor: Schröder, Catalina
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jul 03, 2021
Das Problem mit dem Kunststoff - Der schwierige Kampf gegen den Plastikmüll
18:57
Überfüllte Müllcontainer stehen in einem Hinterhof. (zu dpa «30 Jahre Mülltrennung - Entsorger fordern bessere Plastikverpackungen» vom 09.06.2021) (picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Fernando Gutierrez-Juarez)Jetzt ist Schluss mit Plastikbesteck und Plastiktellern: Mit der sogenannten Einwegkunststoffrichtlinie setzt Deutschland eine EU-Verordnung um, die solche Wegwerfprodukte in ganz Europa verbietet. Doch bis die Meere wieder sauberer werden, dauert es noch. Denn die Menge des Verpackungsmülls steigt weiter.

Von Jantje Hannover
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 02, 2021
100 Jahre Kommunistische Partei Chinas - Eine Staatspartei feiert sich selbst
18:58
Banner und Blumen zum 100-jährigen Bestehen der Kommunitischen Partei in ChinaDie Kommunistische Partei Chinas hat mehr als 90 Millionen Mitglieder. Ihr Anspruch auf Alleinherrschaft ist in der Verfassung festgeschrieben. Doch um ihre Macht zu halten, betreibt die KP einen gewaltigen Unterdrückungs- und Zensurapparat – und eine Propagandamaschine, die zum Jubiläum heiß läuft.

Von Steffen Wurzel und Ruth Kirchner
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jul 01, 2021
Abzug aus Afghanistan - Was vom Bundeswehreinsatz bleibt
18:42
Soldaten der Bundeswehr sind vor dem Transportflugzeug vom Typ Airbus A400M der Luftwaffe zum Abschlussappell angetreten. Die letzten Soldaten des deutschen Afghanistan-Einsatzes sind auf dem niedersächsischen Fliegerhorst ankommen. Am Vorabend war der Einsatz nach fast 20 Jahren beendet worden. Die Soldaten waren mit vier Militärmaschinen aus dem Feldlager in Masar-i-Scharif im Norden von Afghanistan ausgeflogen worden. (picture alliance/dpa/dpa-Pool | Hauke-Christian Dittrich)Die letzten verbliebenen Bundeswehrsoldaten haben Afghanistan verlassen. Doch auch diejenigen, die im Weltbild der Taliban keinen Platz haben - zum Beispiel Akademiker oder Vertreterinnen der Zivilgesellschaft - wollen nicht bleiben. Was mit ihnen geschieht, ist ungewiss.

Von Marc Thörner
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 30, 2021
Corona und Kommunalfinanzen - Städte und Gemeinden ächzen unter den Pandemie-Folgen
18:28
Ein Schild mit dem Hinweis zu Abstandsregeln in der Stadtbibliothek, während der Corona-Pandemie (picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Willnow)Eintrittsgelder, Kita-Beiträge und Gewerbesteuern brachen weg, gleichzeitig explodierten viele Kosten: Durch die Corona-Pandemie sind riesige Löcher in den Haushalten von Städten und Gemeinden entstanden. Nicht alle Finanzlücken werden sich schnell schließen lassen.

Von Felicitas Boeselager und Ludger Fittkau
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 29, 2021
Irgendwo im Nirgendwo - Geflüchtete an der rumänischen Grenze
18:42
Autor: Govedarica, Srdjan
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jun 28, 2021
Milliardenverluste und Staatshilfen - Wie die Luftfahrtbranche die Coronakrise überstehen will
18:59
Ein Flugzeug kurz nach dem Start vom Heathrow Airport, West London, England, am 17. Mai 2021 (picture alliance / empics | Steve Parsons)2020 ist das Geschäft für die Luftfahrtbranche fast vollständig zusammengebrochen: Wegen der Coronapandemie haben die Airlines Verluste in Milliardenhöhe gemacht. Jetzt zeichnet sich eine Erholung ab. Doch Gewerkschafter, Verbraucheranwälte und auch Klimaschützer haben Bedenken.

Von Brigitte Scholtes
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 27, 2021
Unternehmen Krieg - Private Militärdienstleister kaum regulierbar
19:01
Autor: Rühl, Bettina
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jun 26, 2021
Containerschifffahrt - Größenwahn mit Folgen
18:58
Das Containerschiff "MSC Zoe" (dpa-Bildfunk / Havariekommando)Containerschiffe von über 400 Meter Länge sind möglich - doch mit mehr Effizienz wachsen auch die Risiken für Mensch und Umwelt. Internationale Sicherheitsstandards haben mit der Entwicklung der Mega-Frachter nicht Schritt gehalten. Mögliche Havarien könnten technisch verhindert werden, doch das kostet viel Geld.

Von Carolin Henkenberens
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 25, 2021
30 Jahre Verpackungsgesetze in Deutschland - Müll, Markt, Moral
18:59
Sortierte Verpackungsabfälle stehen gepresst neben einer Halle, nachdem sie in der Sortieranlage des Entsorgungsunternehmens Remondis getrennt worden sind. (picture alliance /dpa / Rolf Vennenbernd)Seit 1991 gibt es das Duale System in Deutschland, damals zunächst mit dem "Grünen Punkt": Wer Verkaufsverpackungen in Umlauf bringt, muss seitdem dafür sorgen, dass sie auch entsorgt und möglichst wiederverwertet werden. Jetzt kommt die nächste Novelle des Verpackungsgesetzes.

Von Magdalena Neubig
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 24, 2021
Hintergrund: Täglicher Wegweiser in einer komplexen Welt
01:42
Autor: Wittelsbürger, Christoph
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jun 23, 2021
Steuergesetzgebung in der EU - Die EU auf der Suche nach einem gemeinsamen Steuerrecht
19:00
Wolken ziehen über die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main hinweg. (picture alliance / greatif | Florian Gaul)Auf internationaler Bühne gibt es überraschende Fortschritte bei der Zusammenarbeit von Staaten in der Steuerpolitik. Die G7 wollen eine Mindeststeuer für Großkonzerne. Im Sommer könnte es sogar eine Einigung auf Ebene der OECD geben. Die EU indes tut sich bislang schwer, eine gemeinsame Linie zu finden.

Von Caspar Dohmen
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 23, 2021
Alte Wunden - Japan, Südkorea und die Zwangsprostitution im Zweiten Weltkrieg
18:59
Autor: Erdmann, Kathrin
Sendung: Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Jun 22, 2021
Vor Sloweniens EU-Ratspräsidentschaft - Janez Janšas Sonderweg nach rechts
18:58
Sloweniens Premierminister Janez Jansa  beim EU-Gipfel in Brüssel im Mai 2021 (dpa/AP/Johanna Geron)Ein mehrheitliches liberales Land, ein rechtsnationalistischer Regierungschef: Slowenien, für das kommende Halbjahr Vorsitzland der EU, durchlebt diese schwierige Konstellation schon zum dritten Mal. Premier Janez Janša lehnt sich eng an Ungarns Viktor Orbán an - gegen Widerstand im eigenen Land.

Von Norbert Mappes-Niediek
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 21, 2021
Neues Dokumentationszentrum über Vertreibung - Geschichtspolitische Gratwanderung in Berlin
18:57
Flüchtlinge 1945 auf dem Weg nach Westen (picture alliance / akg-images)Lange wurde über Idee und Umsetzung gestritten, jetzt eröffnet unter vielen kritischen Blicken das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin. Es zeigt das Schicksal deutscher Vertriebener eingebettet in historische Kontexte, von Armeniern in der Türkei über die NS-Zeit bis zu Flüchtlingen aus Syrien.

Von Monika Dittrich
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Jun 20, 2021